„Zurück in die Zukunft”-Reunion: Michael J. Fox und Christopher Lloyd bei Parkinson-Spendengala

Doc und Marty (Bildnachweis: Universal)

Es ist immer umwerfend, Marty McFly und Doc Brown zusammen zu sehen.

Michael J. Fox und Christopher Lloyd, Stars der Filmreihe “Zurück in die Zukunft”, kamen am Samstagabend für die Veranstaltung A Funny Thing Happened on the Way to Cure Parkinson’s erneut zusammen.

Michael J Fox und Christopher Lloyd (Bildnachweis: Getty)

Die Spendengala für Fox’ gemeinnützige Organisation für die Erforschung der Parkinson-Krankheit (sie wurde bei ihm 1992 diagnostiziert), fand in New York statt und eine Vielzahl berühmter Gesichter kamen, um zu helfen.

Denis Leary führte durch den Abend, und es gab Auftritte der Komiker Jim Gaffigan, John Mulaney, sowie von Michelle Buteau und Musiker Steve Winwood.

Fox, der heute 57 Jahre alt ist, und der 80-jährige Lloyd hatten sich auch im Sommer bei einer Fan-Ausstellung in Boston zu einer Überraschungs-Wiedervereinigung getroffen.


Das war etwas ganz Besonderes.

Dort schlossen sich ihnen die Kollegen Lea Thompson, die Martys Mutter Lorraine spielte, und Thomas Wilson alias Biff an.

Ben Arnold