Wie viel Wasser pro Tag sollten wir wirklich trinken?

Yahoo! Redaktion

Unser Körper besteht nicht nur zu einem Großteil aus Wasser (60% bei Männern, 50% bei Frauen), er ist auch darauf angewiesen, dass wir ihn mit genügend Flüssigkeit versorgen. Denn kein interner Prozess funktioniert ohne Wasser: das Ausscheiden von Giftstoffen, der Transport von Nährstoffen zu den Zellen, genügend Feuchtigkeit für die Schleimhäute – all das wäre ohne Flüssigkeit im Körper nicht möglich.

Doch wie viel Wasser braucht Ihr Körper pro Tag eigentlich?


Prost: Wasserversorgung leicht gemacht

Die Mayo Klinik in Minnesota, USA, hat soeben Studienergebnisse vorgelegt, die eine Orientierung geben. Darin raten die Experten Männern zu täglich 3 Litern Wasser und Frauen zu 2,2 Litern pro Tag.

Dieser Angaben können Sie als Richtwert für sich übernehmen. Natürlich aber sollten Sie diese auch auf Ihren Alltag anpassen. Wenn Sie beispielsweise viel Sport treiben, benötigen Sie mehr Wasser. Die Wissenschaftler der Mayo Klinik raten zu 400 bis 600 Millilitern mehr, wenn Sie 30 Minuten oder länger trainieren.

GALERIE: Deshalb ist ausreichend trinken so wichtig

Auch Schwangere und Frauen, die stillen, sollten mehr trinken: 2,3 Liter pro Tag gilt als Richtwert für schwangere Damen, nach der Entbindung dürfen Stillende auf 3,1 Liter hochgehen. Immer in Absprache mit dem Arzt, versteht sich.

Tipps: So fällt das Trinken leichter

Sie tun sich schwer damit, genügend zu trinken? Keine Sorge, Sie sind damit nicht allein! Dabei gibt es einige einfache Tricks, wie Sie mehr Wasser zu sich nehmen.

  •  Vorbereitung ist alles

Sobald Sie ins Büro kommen, sollten Sie sich ausreichend Flüssigkeit an den Schreibtisch stellen. Wenn eine Karaffe Wasser in Reichweite steht, greifen Sie auch öfter zu.

  • Abwechslung macht Durst

Die Vorgaben der Mayo Klinik beziehen sich auf pures Wasser, durch zucker- oder koffeinhaltige Getränke sollten Sie das nicht ersetzen. Wenn Ihnen aber Wasser auf die Dauer so langweilig ist, peppen Sie diesen Drink einfach auf: Mit Zitronen- oder Orangenscheiben schmeckt Wasser direkt viel frischer und auch Kräuter wie Basilikum oder Minze geben das gewisse Etwas.

  • Auch in Nahrungsmitteln steckt Wasser

Vor allem im Sommer der Hit: Wassermelone! Diese Frucht hat ihren Namen nicht umsonst: Sie besteht zu rund 95 Prozent aus Wasser und versorgt Ihren Körper damit ideal.
Auch in Gurken, Kopfsalaten, Rhabarber, Spargel, Zucchini und Tomaten steckt eine Menge Wasser.

(Foto: Rex/Shutterstock)

Sehen Sie auch: Deshalb sollte man morgens kein Leitungswasser trinken