Wie man den perfekten Weihnachtsbaum wählt und ihn richtig pflegt

Wissen Sie, worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Weihnachtsbaum aussuchen? [Bild: Getty]

Es ist Dezember und viele von uns beginnen mit der Planung, wo sie das traditionellste Symbol der Weihnachtszeit herbekommen – den Weihnachtsbaum.

Aber dies ist keine Entscheidung, die man auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Mit nur wenigen verbleibenden Wochen bis zu den Feiertagen stellt sich die Frage – wann ist der ideale Zeitpunkt, um eine Tanne zu kaufen? Riskiert man endlose Nadelladungen auf dem Boden während der Weihnachtsfeiertage, wenn man ihn zu früh schmückt?

Und wie schafft man es, dass der Baum bis Silvester noch frisch aussieht?

Wann ist die beste Zeit, um einen Weihnachtsbaum zu kaufen? [Bild: Getty]

Aber kein Grund zur Panik.

Wir haben Tipps, wie Sie einen der wichtigsten Punkte auf Ihrer To-do-Liste für Weihnachten dieses Jahr ganz spielend erledigen…

Wann ist der beste Zeitpunkt, um einen Weihnachtsbaum zu kaufen?

Es kann zwar wirklich verlockend sein, den Baum bereits in der ersten Dezemberwoche zu schmücken, aber ist das eine weise Entscheidung?

Laut der British Christmas Tree Growers Association (BCTGA) ist es absolut okay, wenn Sie Ihren Baum in der ersten Dezemberwoche kaufen, aber wenn Sie ihn erst Mitte der Adventszeit (um den 11. Dezember) kaufen, stellen Sie sicher, dass Ihre Tanne frisch bleibt.

Worauf muss man achten, wenn man den perfekten Baum wählen will?

Unzählige Baumärkte, Bauernhöfe und Supermärkte bieten diesen Winter eine Fülle schöner Bäume an – wie kann man also sichergehen, dass man den besten wählt?

Achten Sie auf üppige, dunkelgrüne Zweige mit dicht wachsenden Nadeln.

Wählen Sie eine gerade und symmetrisch dreieckige Form, die unten nicht zu breit ist. Aber denken Sie daran, dass Bäume oft in Ecken oder vor Wänden stehen, Sie sehen also möglicherweise eine Seite des Baumes gar nicht.

Halten Sie Ausschau nach einer guten Stufung, damit Ihre Dekoration ausreichend Platz zum Hängen hat. Wenn die Zweige zu dicht sind, könnten die Kugeln auf den unteren Zweigen aufsitzen. Aber vergessen Sie nicht, dass Sie Ihren Baum immer noch beschneiden und in Form bringen können, wenn Sie das Gefühl haben, die Natur hat das nicht perfekt hinbekommen.

Und da aktuelle Berichte zeigen, dass Bäume das Zuhause von bis zu 25.000 Insekten sind, werden wir sicherstellen, dass wir unsere Tanne ordentlich schütteln, bevor wir sie hereinholen. Aber es ist auch extrem wichtig, dass Sie den Baum schütteln, bevor Sie das Portemonnaie zücken, denn wenn mehr als eine Handvoll Nadeln abfallen, dann ist das ein Vorzeichen dafür, dass er die Feiertage nicht überstehen wird.

Wie können wir sicherstellen, dass der Weihnachtsbaum die ganze Weihnachtszeit über gut aussieht?

„Weihnachtsbäume beginnen auszutrocknen, unmittelbar nachdem sie gefällt wurden“, verriet John Schofield von Battersea Flower Station. „Je länger sie draußen in der Kälte stehen, desto besser sind sie. Gefällte Weihnachtsbäume, die nie drinnen waren, können auch lange nach Weihnachten noch gut aussehen!“

Die besten Tipps für die Weihnachtsbaum-Pflege:

Bringen Sie den Baum nicht zu früh nach drinnen: Lassen Sie ihn eine Weile im Garten oder auf dem Balkon, falls das möglich ist.

Unsere Wohnungen sind (hoffentlich) warm und trocken und da es unpraktisch ist, im Dezember die Heizung auszuschalten, sollten Sie versuchen, den Baum nicht direkt neben einen Heizkörper zu stellen. Wir haben erlebt, dass Bäume in Räumen mit Fußbodenheizung sehr schnell austrocknen.

Schneiden Sie ungefähr 1,5 cm vom Stamm ab und stellen Sie ihn ins Wasser. Versuchen Sie, nicht die Rinde an der Seite des Stammes zu beschädigen, da diese äußeren Schichten das meiste Wasser aufnehmen. Wenn Sie den Baum nicht gleich nach dem Kauf in die Wohnung holen, können Sie ihn auch in einen Eimer im Garten stellen. Sie können auch Weihnachtsbaumständer kaufen, die mit Wasser gefüllt werden und diese regelmäßig auffüllen.

Danielle Fowler