Wie ist die kleine Maelys (8) gestorben?

Wie ist die kleine Maelys gestorben? 

Eine Antwort auf diese Frage soll jetzt das Skelett des Mädchens bringen, das in den Alpen gefunden wurde. Die Leiche - oder was davon gefunden wurde - sowie das weiße Kleid und ein Schuh von Maelys werden nach Pontoise bei Paris gebracht, wo Experten herausfinden sollen, wie das Kind zu Tode kam. 

Der Verdächtige 34-Jährige hat nämlich gestanden, er habe das Mädchen "aus Versehen getötet". Was sich abgespielt und ob der das Kind sexuell missbraucht hat, will er aber nicht sagen.

Offenbar war die Leiche des Kindes, das Ende August am frühen Morgen von einer Hochzeitsfeier verschwunden war, nicht vergraben, so dass die Gendarmen trotz Schnee und ungänglichen Geländes das Skelett gut finden konnten.

Die Experten in Pontoise hatten schon mikroskopische Blutspuren von Maelys im Kofferraum des Autos des Verdächtigen nachgewiesen. Und sie ermitteln weiter, ob er auch für den Tod weiterer Menschen verantwortlich ist. In zumindest einem Fall gibt es deutliche Indizien, doch eventuell hat der Verdächtige Nordahl L. auch andere Morde begangen .