So wie diese Webseite Plus Size-Strumpfhosen bewirbt, ist hochgradig beleidigend

(Bild: Wish.com)

Eine Webseite bewirbt Plus Size-Strumpfhosen mit dünnen Models, die in unterschiedlichen Stellungen posieren, um die Dehnbarkeit der Strumpfhosen zu verdeutlichen.

Mehrere Artikel für Plus Size-Strumpfhosen auf Wish.com zeigen dünne Models, die in einem Bein stehen, um zu zeigen, wie viel Platz da ist, um die Strumpfhosen über ihre gesamten Körper zu dehnen.

(Bild: Wish.com)
(Bild: Wish.com)
(Bild: Wish.com)

Wish.com wurde bereits für sein Geschäftsmodell kritisiert. Denn das Unternehmen verkauft Produkte zu Dumpingpreisen – aufgrund langer Lieferwege beträgt die Lieferzeit auch gern mal mehrere Wochen.

„Wish umwirbt Kunden mit niedrigpreisigen Waren wie Kleidern, Uhren, Sneakern oder Schmuck, die direkt von den chinesischen Herstellern verschickt werden – aber dies bedeutet auch, dass die Sendung Wochen unterwegs sein kann und manchmal kommen Waren beschädigt an“, berichtet „Recode“. Das bedeutet, falls jemand Strumpfhosen für die Weihnachtsfeiertage bestellt, könnte Wish.com nicht in der Lage sein, die Bestellung rechtzeitig zu liefern.

Stellungnahme von Wish.com steht aus

Yahoo Lifestyle hat Wish.com kontaktiert und um eine Stellungsnahme gebeten und sobald wir etwas hören, werden wir Ihnen hier ein Update liefern.

Im Juni wurde Amazon wegen eines ähnlichen Vorfalls kritisiert: Der Händler Arrive Guide zeigte seine Plus Size-Leggings an einem dünnen Model, das auf einem Bild den Stoff von ihrem Körper wegzog und auf einem anderen mit beiden Beinen in einem Bein der Leggings stand.

Die guten Nachrichten? Es gibt zahlreiche Händler, die Plus Size-Bekleidung verkaufen – ohne die Kunden beim Kaufprozess zu beschämen.

Leah Prinzivalli

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!