Whatsapp bringt mehr Ordnung in Gruppen-Sprachanrufe

Gruppenchats neigen zu Unübersichtlichkeit. Und das nicht nur bei Textnachrichten. Wuselig geht es auch bei Unterhaltungen großer Gruppen zu. Whatsapp steuert nun mit neuen Features gegen.

Whatsapp will seinen Messengerdienst mit neuen Features verbessern.
Whatsapp will Gruppenchats mit den neuen Features verbessern. (Dild: Jakub Porzycki/NurPhoto via Getty Images)

Berlin (dpa/tmn) - Stummschalten von Teilnehmer*innen, direkte Nachrichten an andere Teilnehmer und Benachrichtigungen über Beitritte: Diese drei neuen Features sollen Gruppenunterhaltungen mit Whatsapp in komfortablere und geordnetere Bahnen lenken. Schließlich kann es sonst bei bis zu 32 möglichen Teilnehmern, die der Messenger zulässt, schnell wuselig bis chaotisch werden.

Stummschalten und Direktnachrichten

Das gezielte Stummschalten anderer kann etwa nützlich sein, wenn während des Gruppen-Sprachanrufs störende Hintergrundgeräusche von einem oder mehreren Teilnehmerinnen zu hören sind. Und das neue Nachrichten-Feature erlaubt es, anderen aus der Gruppe schnell und direkt eine Nachricht zu schreiben, ohne etwas von der Unterhaltung zu verpassen.

Und was hat es mit den Banner-Benachrichtigungen auf sich? Tritt eine neue Teilnehmerin oder ein neuer Teilnehmer dem Gruppen-Sprachanruf bei, ist aber wegen der Gruppengröße und der begrenzten Displayfläche auf dem eigenen Bildschirm nicht zu sehen, erhält man eine Banner-Benachrichtigung mit dem Hinweis "XY ist dem Anruf beigetreten". So kann man sicher sein, immer zu wissen, ob jemand dazugekommen ist - und um wen es sich handelt.

Im Video: Diese neuen Emojis sind jetzt bei Whatsapp verfügbar

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.