Wetter am Wochenende: Sonne, Gewitter, Hagel und Sturmböen

Julia Nageler
  • Mit den sommerlichen Temperaturen ist bald Schluss
  • Ab Sonntag wird es in Deutschland wieder ungemütlich

Am Samstag wird es nochmal frühlingshaft in Deutschland: Ab Mittag scheint über all die Sonne; Wolken und Nebel, die am Morgen von der Nordsee bis ins Landesinnere gezogen sind, lösen sich auf. 

Während es im Norden kühl mit unter 20 Grad bleibt, wird es zwischen Köln und dem Süden Deutschlands noch einmal sommerlich warm mit 27 Grad.

Hagelgefahr im Süden

Am Nachmittag bilden sich dann erste Gewitter, die aus den Alpen herausziehen. Dabei kann es auch zu Hagel kommen.

Die Nacht zum Sonntag bleibt ruhig. Im Nordwesten ziehen Wolken auf und es regnet. Im Norden ist es mit 5 bis 7 Grad kühler als im Rest des Landes. Andernorts ist mit 10 bis 13 Grad zu rechnen.

Aprilwetter ab Dienstag

Die erste richtige Gewitterwelle erwartet uns am Sonntag, sowohl der Norden als auch der Osten sind betroffen. Sturmböen und Hagel sind ebenfalls möglich. Im Süden bleibt es hingegen warm.

Am Montag ist es allerdings auch dort vorbei mit den sommerlichen Temperaturen. Hagel, Sturmböen und Starkregen werden begleitet von einem heftigen Temperatursturz. Am Dienstag kann mit richtigem Aprilwetter und um die 20 Grad gerechnet werden.

2018-04-05-1522922476-6035893-Wiefandetihrunsheute_2.png

Wie fandet ihr uns heute?

(sk)

Weiterlesen auf HuffPost