Wetter in Berlin: Starkregen führt zu Verzögerungen in Tegel und Schönefeld

Daumendicke Hagelkörner prasseln auf den Osten Berlins

Erneut ist ein Unwetter über Berlin gezogen. Das Gewitter brachte Starkregen, Windböen und örtlich starken Hagel mit sich. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte deshalb eine amtliche Unwetterwarnung für Berlin herausgegeben.

In Tegel und Schönefeld war der Flugverkehr beeinträchtigt. Insgesamt zwölf Flüge mussten nach Leipzig und Hannover umgeleitet werden. "Wir haben vom Senat die Erlaubnis bekommen, den Betrieb in Tegel heute eine halbe Stunde länger aufrecht zu erhalten, um die aufgestauten Maschinen abzufertigen", sagte ein Flughafensprecher der Morgenpost. An beiden Flughäfen kommt es zu Verzögerungen.

"Von Westen ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen um 20 l/m² pro Stunde und kleinkörnigen Hagel", hieß es am Nachmittag vom DWD, mit Bezug nur auf den Norden Berlins. Um 17.32 Uhr verschärfte der Wetterdienst seine Warnung noch. Nun warnt er vor Niederschlagsmengen von sogar 30 bis 40 Litern pro Quadratmetern und Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h. Außerdem galt diese nun auch für den Osten Berlins. In der City West gab es Platzregen. Dort zog die Unwetterfront aber rasch weiter.

(Die Unwetterwarnung mit Karte direkt beim DWD.)

Auch die Katastrophen-Warn-App "Katwarn" von der Berliner Feuerwehr schickte am späten Nachmittag eine entsprechende Warnung vor Unwetter mit Starkregen und Hagel heraus, zunächst nur für das nördliche Berlin. Auch "Katwarn" v...

Lesen Sie hier weiter!