Wetter in Berlin: Durchhalten! Am Wochenende wird der Oktober richtig golden

Am Sonntag heißt es raus ins Freie!

Tief hängende Wolken, Nieselregen und Wintermanteltemperaturen - der Oktober macht uns momentan wenig Freude. Grau in grau ist das dominierende Farbspektrum. Berlin sieht aus, als hätte jemand der Stadt die Farben geklaut.

Grund für den Wetter-Blues ist Tief "Zacharias", das uns in den vergangenen Tagen immer wieder mit Regenschauern versorgte. Hoffnung macht den Meteorologen aber ein Blick auf die aktuellem Computerberechnungen. Bis Freitag soll es laut der Vorhersagen langsam etwas besser werden. Vom Mittelmeerraum weitet sich eine Hochdruckzone nordwärts aus. Sie blockiert die von Westen nahenden atlantischen Tiefausläufer. Schon am Dienstag zeigt sich ab und zu die Sonne, die Temperaturen erreichen am Nachmittag in der Berliner Innenstadt bis zu 16 Grad.

Noch sei unsicher, wie effektiv und ausdauernd diese Blockierung sei, erklärte DWD-Meteorologe Adrian Leyser. Auch müsse man den Nebel im Auge behalten, der sich zäh halten kann. "Dennoch steigen die Chancen auf goldenes, sprich sonnigeres und wärmeres Oktoberwetter von Süden her zum Wochenende auch im Norden insgesamt deutlich an."

Ab Freitag wird es kontinuierlich schöner, am Sonnabend könnten in Berlin Temperaturen bis 19 Grad drin sein. Die Sonne soll sich nach den Berechnungen zwar noch rar machen, doch das ändert sich dann am Sonntag. Bis zu acht Sonnenstunden und wohltuende 21 Grad versüßen uns den Sonntag. Und auch die neue Woche startet mit schönstem Herbstwetter. Neun Sonnenstunden und spätsommerliche 22 Grad mache...

Lesen Sie hier weiter!