Wetter in Berlin: In Berlin schaut der Spätsommer noch einmal kurz vorbei

Spätsommer in Berlin

Die Sonne kämpft sich am Dienstag in Berlin durch den grauen Himmel und lässt so etwas wie einen milden Altweibersommer erahnen. Bei steigenden Temperaturen lässt sich der Wochenstart noch einmal angenehm im Straßencafé oder im Park verbringen. Liegen sie am Dienstag noch bei 18 Grad, klettern sie schon am Mittwoch auf spätsommerliche 21 Grad.

Das milde Wetter hält sich dann bis zum Freitag. Pünktlich zum Wochenende fallen die Temperaturen dann wieder etwas und liegen dann bei 19 Grad.

Auch dichte Wolken ziehen immer wieder über Berlin und manchmal fällt örtlich auch etwas Regen. Sogar Gewitter sind möglich. Denn am Rande eines kräftigen Hochdruckgebiets über Skandinavien fließt aus Südosten feuchte und mäßig warme Luft auch nach Berlin. Dabei ist ein in höheren Luftschichten ausgeprägtes Tief über Deutschland Wetter bestimmend. Der Wind weht schwach um Ost, in Gewitternähe können Windböen auftreten.

Am Donnerstag ist die Sonne da

In der Nacht müssen die Berliner bei dichter Bewölkung weiter mit leichten Schauern rechnen. Am Mittwoch ziehen die Wolken dann mit gelegentlichen Regenschauern langsam nach Westen ab. Von Osten her setzt sich mehr und mehr die Sonne durch. Mit Niederschlag ist nicht mehr zu rechnen. Die Höchsttemperatur liegt je nach Sonnenschein zwischen 18 und 22 Grad. Der schwache Wind weht schwach aus Osten.

In der Nacht zum Donnerstag ist es gering bewölkt und niederschlagsfrei. Doch Nebel ist durchaus möglich – da macht sich der Herbst bemerkbar.

Am Donnerstag sche...

Lesen Sie hier weiter!