Westwing Group SE Trading-Update: Finanzprognose für Geschäftsjahr 2022 bestätigt; positives bereinigtes EBITDA und Free Cashflow im vierten Quartal 2022

EQS-News: Westwing Group SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
Westwing Group SE Trading-Update: Finanzprognose für Geschäftsjahr 2022 bestätigt; positives bereinigtes EBITDA und Free Cashflow im vierten Quartal 2022
16.01.2023 / 18:18 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Westwing Group SE Trading-Update: Finanzprognose für Geschäftsjahr 2022 bestätigt; positives bereinigtes EBITDA und Free Cashflow im vierten Quartal 2022

  • Westwing meldet ein Bruttowarenvolumen (GMV) von EUR 481 Mio. für das Geschäftsjahr 2022, ein Rückgang von 18% im Vergleich zum Geschäftsjahr 2021 und eine starke durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von +16% im Vergleich zum Geschäftsjahr 2019 vor der Pandemie; Bestätigung des Umsatzes im Geschäftsjahr 2022 in der Mitte der Prognose

  • Das Management erwartet ein bereinigtes EBITDA in der oberen Hälfte der Prognose von
    EUR -15 Mio. bis 0 Mio. für das Geschäftsjahr 2022

  • Im vierten Quartal erzielte Westwing ein GMV von EUR 142 Mio. und erwartet ein positives bereinigtes EBITDA sowie einen positiven Free Cashflow

  • Der margenstarke Anteil unserer Westwing Collection stieg um 7 Prozentpunkte auf 41% des GMV der Gruppe im Geschäftsjahr 2022


München, 16. Januar 2023 // Westwing, der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa, gibt vorläufige und ungeprüfte Informationen in Bezug auf das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2022 bekannt.

Basierend auf vorläufigen, ungeprüften Ergebnissen erzielte Westwing im vierten Quartal 2022 ein GMV von EUR 142 Mio. (Q4 2021: EUR 166 Mio.). Das vierte Quartal 2022 wurde weiterhin durch ein schwieriges makroökonomisches Umfeld und eine schwache Nachfrage im Home & Living-Bereich bestimmt. Das Management rechnet nicht mit einer Erholung der ungünstigen Verbrauchernachfrage in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2023. Basierend auf den Ergebnissen des vierten Quartals erzielte Westwing im Geschäftsjahr 2022 einen GMV von EUR 481 Mio. (GJ 2021: EUR 586 Mio.), was einem Rückgang von 18% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Umsatzentwicklung für das Geschäftsjahr 2022 wird voraussichtlich dem GMV-Wachstum entsprechen. Dementsprechend wird erwartet, dass der Umsatz im Geschäftsjahr 2022 etwa in der Mitte der prognostizierten Spanne von EUR 410 bis 450 Mio. liegen wird. Trotz der makroökonomischen Herausforderungen im Geschäftsjahr 2022 konnte Westwing ein starkes durchschnittliches jährliches GMV-Wachstum von +16% gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 vor der Pandemie verzeichnen.

In Bezug auf die Profitabilität erwartet Westwing basierend auf vorläufigen Ergebnissen ein positives bereinigtes EBITDA und einen positiven Free Cashflow im saisonal stärksten vierten Quartal 2022. Entsprechend erwartet das Unternehmen, dass das bereinigte EBITDA für das Geschäftsjahr 2022 in der oberen Hälfte der Prognose liegt (bereinigte EBITDA Prognose für das Geschäftsjahr 2022: EUR -15 bis EUR 0 Mio.). Westwings klare Priorität ist es, im Geschäftsjahr 2023 zu einem positiven bereinigten EBITDA und einem positiven Free Cashflow zurückzukehren. Um dies zu erreichen, hat das Unternehmen in den vergangenen Monaten erhebliche Kostensenkungen in den Bereichen Verwaltung, Marketing und CAPEX vorgenommen und gleichzeitig das Nettoumlaufvermögen kontinuierlich verbessert.

In Übereinstimmung mit der strategischen Priorität, die Westwing Collection als Kernelement der nächsten Wachstumsphase zu positionieren, hat die Westwing Collection im vierten Quartal 2022 ein Allzeithoch von 44% des gesamten GMV des Konzerns erreicht (Q4 2021: 37%). Für das Geschäftsjahr 2022 erreichte die Westwing Collection ebenfalls ein Allzeithoch von 41% des gesamten Konzern-GMV (Geschäftsjahr 2021: 34%), ein Anstieg von +7 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr. Es bestätigt den strategischen Fortschritt des Unternehmens, die Westwing Collection durch weitere Sortimentserweiterung und höhere Sichtbarkeit in allen Kanälen zügig auf einen Anteil von 50% des Konzern-GMV auszubauen.

Westwing wird seine Jahresergebnisse für das Geschäftsjahr 2022 einschließlich des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2023 am 30. März 2023 veröffentlichen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von Westwing unter: ir.westwing.com

Weitere
Leistungsindikatoren

Q4 2022

Q4 2021

Delta
22 vs. 21

FY 2022

FY 2021

Delta
22 vs. 21

Anteil Westwing Collection (in %)

44%

37%

+7 pp

41%

34%

+7 pp

Bruttowarenvolumen (GMV) (in EUR Mio.)

142

166

-14%

481

586

-18%

Bestellungen, insgesamt (in Tausend)

951

1.262

-25%

3.128

4.368

-28%

Durchschnittlicher Warenkorb (in EUR)

149

131

+14%

154

134

+15%

Aktive Kunden (in Tausend)

1.320

1.705

-23%

1.320

1.705

-23%

Anzahl der Bestellungen pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten

2,4

2,6

-8%

2,4

2,6

-8%

Durchschnittliches GMV pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten (in EUR)

364

343

+6%

364

343

+6%

Anteil der Site-Visits über mobile Endgeräte (in %)

80%

80%

+0 pp

80%

80%

+0 pp

 Alles Zahlen sind ungeprüft.

 

Über Westwing

Westwing ist der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa und erzielte im Geschäftsjahr 2021 EUR 522 Mio. Umsatz. Mit seinem, Shoppable Magazine' inspiriert Westwing seine treuen „home enthusiast“-Kunden durch eine kuratierte Auswahl an Produkten, die Westwing mit wundervollen Inhalten kombiniert. Westwing erzielt mehr als 80 Prozent seiner Bestellungen mit Bestandskunden. Die Mission von Westwing ist: To inspire and make every home a beautiful home. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat seinen Hauptsitz in München. Westwing ist seit Oktober 2018 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und ist in elf europäischen Ländern aktiv.

 

Disclaimer

Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die zum Zeitpunkt ihrer Abgabe als angemessen erachtet werden und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten. Sie sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen als Vorhersagen über zukünftige Ereignisse verlassen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können erheblich und nachteilig von den in dieser Pressemitteilung dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, und zwar aufgrund einer Reihe von Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken aus makroökonomischen Entwicklungen, externen Betrugsfällen, ineffizienten Prozessen in Fulfillment-Zentren, ungenauen Personal- und Kapazitätsprognosen für Fulfillment-Zentren, gefährlichen Materialien / Produktionsbedingungen in Bezug auf Eigenmarken, mangelnder Innovationsfähigkeit, unzureichender Datensicherheit, mangelnder Marktkenntnis, Streikrisiken und Änderungen des Wettbewerbsniveaus.


16.01.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Westwing Group SE

Moosacher Straße 88

80809 München

Deutschland

Fax:

+49 (89) 550 544 445

E-Mail:

ir@westwing.de

Internet:

www.westwing.com

ISIN:

DE000A2N4H07

WKN:

A2N4H0

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1536333


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this