Westwing erzielt im dritten Quartal 2020 auf Basis eines beschleunigten Wandels zum eCommerce sehr starke Ergebnisse; 66% Umsatzwachstum und 11% bereinigte EBITDA-Marge

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: Westwing Group AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
10.11.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Westwing erzielt im dritten Quartal 2020 auf Basis eines beschleunigten Wandels zum eCommerce sehr starke Ergebnisse; 66% Umsatzwachstum und 11% bereinigte EBITDA-Marge


München, 10. November 2020 // Westwing, der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa, gibt heute die Ergebnisse für das dritte Quartal 2020 bekannt.

Basierend auf einer beschleunigten eCommerce-Adaption im Home & Living-Markt, konnte Westwing auch im dritten Quartal 2020 ein starkes Wachstum des Bruttowarenvolumens (GMV) von 59% gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Das Internationale Segment wuchs sogar mit leicht höheren Wachstumsraten von 67% GMV-Wachstum gegenüber dem Vorjahr, was den Fortschritt, der im gesamten Länderportfolio erzielt wurde, weiter unterstreicht. Auf Kundenseite wurde das Wachstum von allen Kohorten getrieben, da bestehende Kunden weiterhin eine erhöhte Aktivität zeigten und öfter Wiederholungskäufe tätigten, während die Neukundenakquise mit 68% mehr Neukunden gegenüber dem dritten Quartal 2019 weiterhin stark blieb. Infolgedessen stieg die Zahl der aktiven Kunden, die in den letzten 12 Monaten (bis September 2020) mindestens eine Bestellung aufgegeben haben, auf 1,3 Mio., was einem Wachstum von 39% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Von dieser Wachstumsdynamik profitierend, erzielte Westwing im dritten Quartal 2020 sehr starke Finanzergebnisse. Die Umsatzerlöse stiegen um 66% gegenüber dem Vorjahr auf EUR 99 Mio. und die bereinigte EBITDA-Marge verbesserte sich um 18 Prozentpunkte auf 10,9% (Q3 2019: -7,1%). Die gestiegene Rentabilität wurde durch anhaltend hohe Bruttomargen und ein effizientes Logistik-Set-Up erzielt, was zu sehr hohen Deckungsbeiträgen führte. Zudem wurden auf Basis der jüngsten Umsatzentwicklung erhebliche Skaleneffekte bei den Verwaltungskosten realisiert. Im Resultat wurde eine starke bereinigte EBITDA-Profitabilität erreicht, obwohl die Marketinginvestitionen im dritten Quartal 2020 wieder bei 7,8% des Umsatzes lagen (Q2 2020: 5,4%). Infolge der verbesserten Rentabilität war der Free Cashflow im saisonal schwächeren Sommerquartal mit EUR 7 Mio. positiv (Q3 2019:
EUR -5 Mio.), wodurch der Free Cashflow für die ersten neun Monate im Jahr 2020 auf EUR 23 Mio. stieg (9M 2019: EUR -30 Mio.). Entsprechend liegt die Free Cashflow-Marge der letzten 12 Monate bei sehr guten 9% und die Netto-Cash-Position stieg bis zum 30. September 2020 auf EUR 92 Mio. (31. Dezember 2019: EUR 73 Mio.).

Vor dem Hintergrund der sich verschärfenden COVID-19-Situation in Europa bleiben Gesundheit und Sicherheit der Kunden, Teams und Partner weiterhin die oberste Priorität für Westwing. Die Warenläger arbeiten mit höchsten Hygienestandards und wirksamen Maßnahmen zur Einhaltung von ausreichend Abstand, um eine sichere Auslieferung an Kunden zu gewährleisten und ein sicheres Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter von Westwing zu schaffen. Darüber hinaus reagiert Westwing weiterhin proaktiv auf die mit COVID-19 verbundenen Risiken hinsichtlich operativer Prozesse und Lieferketten. Dazu gehören beispielsweise die Risikominimierung von notwendigen Lagerhausschließungen aufgrund eines COVID-19-Ausbruchs oder von Kapazitätsengpässen durch Logistikunternehmen aufgrund der allgemein erhöhten Online-Nachfrage.

"Wir sind sehr stolz auf die starke Leistung und die Ergebnisse, die das gesamte Westwing-Team in diesen außergewöhnlichen Zeiten liefert", sagt Stefan Smalla, CEO und Gründer von Westwing. "Unser aktueller Schwerpunkt ist und bleibt die Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden, Mitarbeiter und Partner. Gleichzeitig leiten wir alle notwendigen Schritte und Investitionen im Einklang mit unserer langfristigen, profitablen Wachstumsstrategie ein, um in Zeiten der beschleunigten eCommerce-Adaption im Home & Living-Bereich in einer starken Position zu bleiben."

Die Prognose für das verbleibende Jahr 2020 bleibt positiv, da die aktuellen GMV-Wachstumsraten des vierten Quartals im Vergleich zum dritten Quartal leicht zugenommen haben. Dieser starke Start in das vierte Quartal führte bereits am 19. Oktober 2020 zu einer Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2020 auf einen Umsatz von EUR 415-440 Mio. (Wachstum von 55-65% im Vergleich zum Vorjahr) und ein bereinigtes EBITDA von neu EUR 37-48 Mio. (9-11% bereinigte EBITDA-Marge).

Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von Westwing unter:
ir.westwing.com

 

Hinweis: Zahlen sind untestiert.

 

Über Westwing
Westwing ist der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa und erzielte im Geschäftsjahr 2019 EUR 267 Mio. Umsatz. Mit seinem, Shoppable Magazine' inspiriert Westwing seine treuen "home enthusiast"-Kunden durch eine kuratierte Auswahl an Produkten, die Westwing mit wundervollen Inhalten kombiniert. Westwing erzielt mehr als 80 Prozent seiner Umsätze mit Bestandskunden. Die Mission von Westwing ist: To inspire and make every home a beautiful home. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat seinen Hauptsitz in München. Westwing ist seit Oktober 2018 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und ist in elf europäischen Ländern aktiv.


Disclaimer
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die zum Zeitpunkt ihrer Abgabe als angemessen erachtet werden und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten. Sie sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen als Vorhersagen über zukünftige Ereignisse verlassen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können erheblich und nachteilig von den in dieser Pressemitteilung dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, und zwar aufgrund einer Reihe von Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken aus makroökonomischen Entwicklungen, externen Betrugsfällen, ineffizienten Prozessen in Fulfillment-Zentren, ungenauen Personal- und Kapazitätsprognosen für Fulfillment-Zentren, gefährlichen Materialien / Produktionsbedingungen in Bezug auf Eigenmarken, mangelnder Innovationsfähigkeit, unzureichender Datensicherheit, mangelnder Marktkenntnis, Streikrisiken und Änderungen des Wettbewerbsniveaus.


10.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

 

Q3 2020

Q3 2019

Veränderung

Ertragslage

 

 

 

Umsatzerlöse (in EUR Mio.)

99

59

+66%

Bereinigtes EBITDA (in EUR Mio.)

11

-4

+15

Bereinigte EBITDA-Marge (in % der Umsatzerlöse)

10,9%

-7,1%

+18 pp

 

 

 

 

Weitere Leistungsindikatoren

 

 

 

Anteil Own & Private Label (in %)

26%

27%

-1 pp

Bruttowarenvolumen (GMV) (in EUR Mio.)

113

71

+59%

Bestellungen, insgesamt (in Tausend)

874

539

+62%

Durchschnittlicher Warenkorb (in EUR)

129

132

-2%

Aktive Kunden (in Tausend)

1.284

926

+39%

Anzahl der Bestellungen pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten

2,7

2,6

+4%

Durchschnittliches GMV pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten (in EUR)

330

326

+1%

Anteil der Site-Visits über mobile Endgeräte (in %)

80%

77%

+3 pp

 

Q3 2020

Q3 2019

Veränderung

Ertragslage

 

 

 

Umsatzerlöse (in EUR Mio.)

99

59

+66%

Bereinigtes EBITDA (in EUR Mio.)

11

-4

+15

Bereinigte EBITDA-Marge (in % der Umsatzerlöse)

10,9%

-7,1%

+18 pp

 

 

 

 

Weitere Leistungsindikatoren

 

 

 

Anteil Own & Private Label (in %)

26%

27%

-1 pp

Bruttowarenvolumen (GMV) (in EUR Mio.)

113

71

+59%

Bestellungen, insgesamt (in Tausend)

874

539

+62%

Durchschnittlicher Warenkorb (in EUR)

129

132

-2%

Aktive Kunden (in Tausend)

1.284

926

+39%

Anzahl der Bestellungen pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten

2,7

2,6

+4%

Durchschnittliches GMV pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten (in EUR)

330

326

+1%

Anteil der Site-Visits über mobile Endgeräte (in %)

80%

77%

+3 pp

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Westwing Group AG

Moosacher Straße 88

80809 München

Deutschland

Telefon:

+49 (89) 550 544 377

Fax:

+49 (89) 550 544 445

Internet:

www.westwing.com

ISIN:

DE000A2N4H07

WKN:

A2N4H0

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1146723


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this