West Ham United: David Moyes folgt auf Slaven Bilic

Nach der Talfahrt in der Premier League hat West Ham United Slaven Bilic entlassen. Neuer Trainer ist nun David Moyes.

David Moyes ist neuer Trainer bei West Ham United. Die Hammers hatten nach der 1:4 Niederlage gegen Liverpool den Kroaten Slaven Bilic vor die Tür gesetzt.

David Sullivan, einer der Klub-Eigentümer, sagte über den Schotten auf der vereinseigenen Website: "Wir brauchen jemanden mit Erfahrung, der die Premier League und ihre Spieler kennt und wir glauben, David ist der richtige Mann, um den Turn-Around zu schaffen sowie das Beste aus den Spielern herauszuholen." Außerdem bringe er "neue Ideen, Organisation und Enthusiasmus" mit.

Es ist das erste Mal seit acht Jahren, dass die Londoner während einer laufenden Saison den Trainer wechseln. Das wurde jedoch nötig, weil der Klub trotz teurer Neuzugänge wie Joe Hart, Pablo Zabaleta, Marko Arnautovic oder Javier Hernandez nur auf Rang 18 der Premier League liegt. Von den bisherigen elf Spielen konnte man nur zwei gewinnen und kassierte zusätzlich die meisten Gegentore in Englands höchster Spielklasse.

Moyes zuletzt nicht erfolgreich

Mit Moyes kommt ein Coach, der seine erfolgreichste Zeit beim FC Everton erlebte. Über zehn Jahre war er dort tätig und entwickelte die Mannschaft stetig weiter. Danach folgten jedoch weniger erfolgreiche Episoden. Bei Manchester United wurde er nach nicht mal einem Jahr entlassen, bei Real Sociedad ereilte ihn dasselbe Schicksal. Letzte Saison stieg er mit Sunderland aus der Premier League ab.

Das erste Spiel mit dem neuen Trainer bestreitet West Ham am 19. November beim FC Watford.