Weshalb diese Gynäkologin will, dass wir auf Slips verzichten

Diese Gynäkologin will, dass wir auf Unterhosen verzichten. [Bild: Pexels]

Egal, ob Sie lediglich im Bett auf Slips verzichten oder sogar tagsüber darauf verzichten, weil sie das Gefühl aufregend finden – eine Gynäkologin setzt sich jetzt dafür ein, dass wir viel öfter „unten ohne“ gehen.

Donnica Moore, Gynäkologin und Vorsitzende der Sapphire Women’s Health Group, erzählte Health.com, dass der Verzicht auf Slips nicht nur den Vorteil hat, dass sie sich nicht unter der Hose abzeichnen, sondern auch noch förderlich für die Gesundheit ist.

„Es ist nicht gut, wenn Frauen ihren Intimbereich immer unter Verschluss halten“, sagte sie. „Er braucht frische Luft, genau wie die anderen Teile unseres Körpers.“

Sie erklärt anschließend, dass das ständige Bedecken des Schritts die Ansammlung von Hitze und Schweiß begünstigt, was die Gefahr einer Pilzinfektion erhöht.

Und dieses Risiko ist noch größer, wenn die Lieblingsunterwäsche aus schicken Slips aus Spitze und anderem, nicht atmungsaktiven Material besteht, die die zarte Haut im Vaginalbereich reizen und so zu Ausschlägen und allergischen Reaktionen führen kann.

Weg mit der Unterwäsche! [Bild: Adrianna Calvo via Pexels]

Während ein Leben ohne Slips besser für die Gesundheit sein kann, gibt Moore zu, dass es ein Risiko gibt, wenn man darauf verzichtet: „Sie riskieren Hautirritationen und Wundreiben, wenn Sie Kleidung tragen, die nicht dazu gedacht ist, mit Ihrer Vulva in Berührung zu kommen“, erklärt sie.

Zum Beispiel Jeans. Offenbar kann das Tragen von Jeans und anderen rauen Stoffen ohne Slips „zu sehr kleinen Rissen in der Haut führen, die zu möglichen Eintrittsstellen für Bakterien werden.“

Sie ist allerdings überzeugt, dass die Vorteile des Höschenverzichts die Nachteile überwiegen.

Sind Sie trotzdem noch unsicher, ob ein Leben ohne Slip das richtige für Sie ist? Versuchen Sie zunächst einfach mal beim Schlafen auf Unterwäsche zu verzichten und warten Sie ab, wie es Ihnen damit geht.

Und falls Sie noch immer nicht bereit sind, Ihre gesamte Unterwäsche wegzuwerfen, beginnen Sie damit, Ihre schwarzen Slips auszusortieren. Denn offensichtlich kann die Farbe Ihrer Unterwäsche Einfluss auf Ihr Gemüt haben.

Wir lernen jeden Tag etwas Neues.

Marie Claire Dorking