Werders Profi-Chef Fritz mit Corona infiziert

·Lesedauer: 1 Min.
Werders Profi-Chef Fritz mit Corona infiziert
Werders Profi-Chef Fritz mit Corona infiziert

Profi-Chef Clemens Fritz von Fußball-Zweitligist Werder Bremen ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gaben die Hanseaten am Samstagmittag kurz nach dem Rücktritt von Trainer Markus Anfang wegen der Impfausweis-Affäre bekannt.

Die Infektion von Fritz wurde im Zuge eines Corona-Falles im privaten Bereich des früheren Werder-Spielers festgestellt.

Der 40-Jährige begab sich bereits in häusliche Quarantäne und kann deswegen im Liga-Topspiel der Norddeutschen am Samstagabend (20.30 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1) gegen Schalke 04 nicht auf der Bank der Grün-Weißen sitzen.

„Clemens geht es aktuell gut, er weist keine Symptome auf. Wir sind in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Die Quarantäne betrifft nur ihn, da alle Hygienemaßnahmen im Umgang mit der Mannschaft eingehalten wurden und ein Corona-Test am Donnerstag noch negativ ausgefallen ist“, erklärte Bremens Mannschaftsarzt Daniel Hellermann.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.