Werder verdirbt St. Pauli die Laune

·Lesedauer: 1 Min.
Werder verdirbt St. Pauli die Laune
Werder verdirbt St. Pauli die Laune

Gegen Werder musste sich St. Pauli am Samstag mit einer 1:1-Punkteteilung begnügen. Ein Punkt für die Statistik, doch moralisch stand Bremen nach dem Remis gegen den Favoriten – FC St. Pauli – sogar als Sieger da.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Niclas Füllkrug bediente Marvin Ducksch, der in der 61. Spielminute zum 1:0 einschoss. Wer glaubte, der FC St. Pauli sei geschockt, irrte. Finn Becker machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (66.). Am Ende sicherte sich der SV Werder Bremen mit diesem 1:1 einen Zähler.

Der Gastgeber findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Werder verbuchte insgesamt vier Siege, vier Remis und vier Niederlagen. Die letzten Auftritte von Bremen waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Mit 26 Zählern führt St. Pauli das Klassement der 2. Liga souverän an. Der Defensivverbund der Gäste steht nahezu felsenfest. Erst elfmal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Nur zweimal gab sich der FC St. Pauli bisher geschlagen. St. Pauli blieb auch im sechsten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von fünf Siegen nicht aus.

Am kommenden Freitag tritt der SV Werder Bremen beim 1. FC Nürnberg an, während der FC St. Pauli zwei Tage später den SV Sandhausen empfängt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.