Werder-Sportchef Baumann: Keine Jobgarantie mehr für Nouri

SID
Werder-Sportchef Baumann: Keine Jobgarantie mehr für Nouri

Werder Bremens Sportchef Frank Baumann hat nach der 0:3-Niederlage gegen den FC Augsburg ein Bekenntnis zu Trainer Alexander Nouri vermieden. "Ich kann und möchte keine Jobgarantie so kurz nach dem Spiel geben", sagte der Ex-Nationalspieler, der am Sonntag 42 Jahre alt wurde. Eine Entscheidung könnte am Montag fallen.
"Wenn wir der Überzeugung sind, dass Alex nicht mehr die beste Lösung ist und ein anderer Trainer die schwierige Situation besser lösen kann, haben wir die Verantwortung für den Verein, solche Entscheidungen auch zu treffen", sagte Baumann weiter. Baumann schätzte das Auftreten seiner Mannschaft als "desolat" ein, er sprach explizit von einem Einstellungsproblem. Offenbar hätten nicht alle verstanden, dass Werder im Abstiegskampf sei.
Nouri ist mit seinem Team siegloser Vorletzter. Schon während der Partie gegen den FCA stimmten einige Fans "Nouri raus"-Rufe an. Der Chefcoach der Bremer zeigte nach der Partie Verständnis für die Anhänger der Grün-Weißen. "Wir müssen uns bei jedem einzelnen Fan entschuldigen", sagte der 38-Jährige: "Ich kann die Reaktionen der Fans nachvollziehen, die Enttäuschung ist auch bei uns groß."
Entscheidend sei in der schwierigen Lage nun, "dass wir uns aufrichten, füreinander einstehen und die Trainingswoche mit voller Energie angehen."