Werder Bremen: Claudio Pizarro erhält kuriose Rückennummer

Claudio Pizarro heuert zum vierten Mal bei Werder Bremen an - und läuft künftig mit einer kuriosen Rückennummer in der Bundesliga auf.

Claudio Pizarro wird bei seinem vierten Engagement als Spieler von Werder Bremen die Rückennummer 4 tragen. Das gab der Bundesligist am Montagvormittag offiziell bekannt.

"Es zeigt auch, wie oft er zu Werder zurückgekehrt ist", schrieben die Norddeutschen bei Facebook. Der 39-jährige Stürmer steht seit Sonntag offiziell wieder bei Bremen unter Vertrag, wo er schon von 1999 bis 2001, von 2008 bis 2012 und zuletzt von 2015 bis 2017 gespielt hatte.

Pizarro kam 1999 erstmals zu Werder Bremen

Vergangene Saison kickte der Peruaner für den 1. FC Köln, mit dem er am Saisonende abstieg. "Ich freue mich sehr, hier nochmal die Chance zu erhalten, mich ins Team einzubringen, um bei dem Klub meine Karriere zu beenden, bei dem sie in Europa angefangen hat", sagte er zu seinem neuerlichen Engagement an der Weser.

Im Sommer 1999 war Pizarro als 20-Jähriger von Allianza Lima in seiner peruanischen Heimat erstmals zu Werder gewechselt. In bisher insgesamt 271 Pflichtspielen für die Bremer gelangen ihm 144 Tore.