Wenger-Nachfolge: Konkurrenz für Arteta

Arsenal sucht einen Nachfolger für Arsene Wenger

Wer gewinnt das Rennen um die Nachfolge von Arsene Wenger als Trainer des FC Arsenal?

Bislang galt Mikel Arteta - derzeit Assistent von Trainer Pep Guardiola beim englischen Meister Manchester City - gilt als Favorit auf den frei gewordenen Posten bei den Gunners. Er befindet sich englischen Medien zufolge in aussichtsreichen Gesprächen mit seinem ehemaligen Klub.

Allerdings könnte Arteta nun namhafte Konkurrenz bekommen: Wie das britische Sky Sports News berichtet, wollen die Gunners Anfang nächster Woche auch mit Klublegende Thierry Henry sprechen.

Henry (40 Jahre) ging zwischen 1999 und 2007 für die Gunners auf Torejagd. Seit 2016 ist er Co-Trainer bei der belgischen Nationalmannschaft unter Roberto Martinez Montoliu, der am Freitag seinen Vertrag bis 2020 verlängerte.

Arteta auch Wengers Favorit

Arteta (36 Jahre), der trotzdem weiterhin als Favorit auf Wengers Nachfolge gilt, spielte von 2011 bis 2016 bei Arsenal. Seit seinem Karriereende vor zwei Jahren gehört er dem City-Trainerstab an.

Guardiola hatte bereits angedeutet, dass er seinem Assistenten keine Steine in den Weg legen würde. Bei den Citizens rechnet man mittlerweile fest mit seinem Abgang, auch Wenger selbst befürwortet Arteta öffentlich als seiner Nachfolger.


Arsenal will noch vor Beginn der Weltmeisterschaft in Russland am 14. Juni einen Nachfolger präsentieren.

Wenger hatte die Gunners mit dem Ende der abgelaufenen Saison nach fast 22 Jahren verlassen. Der 68-Jährige gewann mit den Londonern drei Mal die Meisterschaft und sieben Mal den FA-Cup.