Wenger glaubt an Mbappe-Verbleib in Monaco

Der Arsenal-Trainer bestreitet, ein Angebot für Monacos Mbappe abgegeben zu haben, da er an einen Verbleib des Stürmers beim Ligue-1-Meister glaubt.

Kylian Mbappe wird nach einer starken Saison mit der AS Monaco, 15 Toren in der Ligue 1 und weiteren sechs in der Champions League als neues Supertalent gefeiert. Seit Wochen drehen sich die Wechselgerüchte um den 18-Jährigen. Nun hat Arsene Wenger bestritten, dass der FC Arsenal ein Angebot in Höhe von 140 Millionen Euro für Mbappe abgegeben hat. Vielmehr glaubt er an einen Verbleib des jungen Franzosen im Fürstentum.

"Es sieht danach aus", antwortete Wenger auf die Frage von Reportern, ob Mbappe in Monaco bleiben wird, "vielleicht hatte er zu viele Möglichkeiten, daher wechselt er am Ende nicht."

Auch das kolportierte Mega-Angebot verneinte er: "Das ist nicht wahr. Die Leute haben eine große Vorstellungskraft. Wir wissen, dass Mbappe über 115 Millionen Euro kostet, alles danach liegt bei der Fantasie der Menschen. Wir haben kein Angebot gemacht und ich denke, es sieht so aus, als würde er für eine weitere Saison bleiben.“