Weltmarktführer Fiat Chrysler Automobiles setzt Konnektivitätslösungen von IDEMIA zur Verbesserung der vernetzten Fahrzeugnutzung ein

Basierend auf GSMA-konformen Konnektivitätslösungen von IDEMIA wird Fiat Chrysler Automobiles (FCA) sein vernetztes Ökosystem verbessern und das Fahren sicherer und einfacher denn je machen

Mit der Integration der Plattform für eSIM (DAKOTA) und Subscription Manager (Smart Connect) von IDEMIA hebt FCA sein zukunftsorientiertes weltweites Telematikprogramm auf die nächste Stufe. Diese bereits in Betrieb befindlichen bahnbrechenden Dienste ermöglichen FCA die Optimierung des täglichen Fahrzeugbetriebs.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200210005409/de/

(Photo: Business Wire)

Die eSIM DAKOTA wird direkt in neue Fahrzeugmodelle von FCA eingebettet, die in mehreren Regionen eingeführt werden. In Kombination mit Smart Connect kann der Automobilhersteller mit dieser Lösung während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs auf flexible Weise den besten Netzbetreiber weltweit auswählen.

Die Lösungen von IDEMIA ebnen nicht nur wichtigen Diensten wie Notrufen, prädiktiver Wartung und versicherungsbezogenen Services den Weg, sondern vereinfachen auch den Herstellungsprozess und bieten die Möglichkeit, Software aus der Ferne zu aktualisieren und Konnektivitätspakete an lokale Vorschriften und Anforderungen anzupassen.

Da bis 2024 voraussichtlich mehr als 90% der gesamten Fahrzeugverkäufe auf vernetzte Fahrzeuge entfallen werden und der Wert vernetzter Dienste in Autos zwischen 2017 und 2030 um 28% steigen wird, bestehen optimale Marktvoraussetzungen für DAKOTA und Smart Connect.

„Vor dem Hintergrund der Zunahme vernetzter Autos untermauert unsere Partnerschaft mit FCA unsere Kompetenz und Expertise im Hightechbereich. Die Tatsache, dass führende Hersteller von Premium-Automobilen und mehr als 500 Mobilfunkbetreiber weltweit IDEMIA damit beauftragen, sie bei den unterschiedlichen Konnektivitätsanforderungen zu unterstützen und den Umstieg auf dieses neue Ökosystem zu vereinfachen, zeigt, dass wir eindeutig ein vertrauenswürdiger Partner sind", erklärte Yves Portalier, Executive Vice President des Geschäftsbereichs Biometric Devices & Automotive von IDEMIA.

Über IDEMIA
IDEMIA, der weltweit führende Anbieter im Bereich „Augmented Identity‟, stellt eine vertrauenswürdige Umgebung bereit, in der Bürger und Verbraucher gleichermaßen in der Lage sind, ihre täglichen Aktivitäten (wie z. B. Bezahlen, Vernetzen und Reisen) sowohl in der physischen als auch in der digitalisierten Welt sicher auszuführen.
Die Sicherung unserer Identität ist in der Welt, in der wir heute leben, von allergrößter Bedeutung. Mit unserem entschiedenen Eintreten für „Augmented Identity‟, eine Identität, die für Privatsphäre und Vertrauen sorgt und sichere, authentifizierte und verifizierbare Transaktionen gewährleistet, definieren wir die Art und Weise neu, wie wir denken, wie wir produzieren und wie wir eines der wichtigsten Güter – unsere Identität – für Personen oder Objekte nutzen und schützen, und zwar immer und überall dort, wo es um Sicherheit geht. Wir stellen „Augmented Identity‟ für internationale Kunden aus den Sektoren Finanzen, Telekommunikation, Identitätsdienste, öffentliche Sicherheit und IoT bereit.
IDEMIA beschäftigt 13 000 Mitarbeiter weltweit und hat Kunden in 180 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.idemia.com / Folgen Sie @IdemiaGroup auf Twitter

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200210005409/de/

Contacts

Presse
PR-Agentur: Havas Paris
Irina Pungaru
+33 6 13 02 34 76
idemia@havas.com