Hermsdorf: Zünder erfolgreich gesprengt - Sperrungen aufgehoben

Am Mittwochmittag haben Spezialisten eine Weltkriegsbombe in Hermsdorf erfolgreich entschärft. Das Protokoll der Sprengung.

Berlin. In Hermsdorf ist am Mittwochmittag eine 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe entschärft worden. Der Blindgänger war am Dienstag bei Bauarbeiten an der Ulmenstraße entdeckt worden.

Die Morgenpost berichtet im Liveticker:

+++ 12.42 Uhr +++ Der Räumdienst verlädt die entschärfte Bombe.

Bild Nr. 1:
Thomas Schubert

Bei Twitter veröffentlichte die Berliner Polizei ein Video vom Abtransport der Weltkriegsbombe:

+++ 12.30 Uhr +++ Seit Kurzem ist die Berliner Straße (B96) wieder für den Verkehr freigegeben. Auch die S-Bahnlinie S1 fährt wieder bis Oranienburg. Wegen eines Kabeldiebstahls besteht allerdings weiterhin ein Zehn-Minuten-Takt zwischen Wannsee und Waidmannslust, so die Berliner S-Bahn. Auch der Bus der Linie 220 fährt wieder, teilte die BVG mit.

+++ 12.21 Uhr +++ Um 12.21 Uhr wurde der Zünder der Bombe erfolgreich gesprengt. Die Polizei kündigte an, alle Sperrungen in Kürze aufzuheben.

HIER klicken, falls das Video nicht angezeigt wird

+++ 12.08 Uhr +++ Die kontrollierte Sprengung der Zünder soll um 12.15 Uhr erfolgen, teilt die Polizei mit.

+++ 11.31 Uhr +++ Auch der zweite Zünder der Bombe wurde entfernt. Die kontrollierte Sprengung steht bevor.

+++ 11.27 Uhr +++ In der Notunterkunft des Bezirksamt im Freizeitclub Hermsdorf verweilen etwa 30 zumeist ältere Anwohner, bis sie in ihre Häuser zurückkehren können.

Bild Nr. 1:
Thomas Schubert

+++ 11.14 Uhr +++ Die Spezialisten des LKA haben den ersten Zünder der Bombe entfernt, schreibt die Polizei.

++...

Lesen Sie hier weiter!