Weltfußballer-Wahl: Kroos bester Deutscher

Toni Kroos gewann 2017 mit Real Madrid die Champions League

Toni Kroos hat bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres als bester deutscher Spieler den siebten Platz belegt. Der deutsche Nationalspieler, der in der vergangenen Saison mit Real Madrid die Champions League gewann, erhielt 2,7 Prozent aller abgegebenen Stimmen. Zudem wurde der Nationalspieler in die FIFA-Elf des Jahres gewählt.

Neuer in den Top 20

Bayern-Keeper Manuel Neuer belegte den 19 Rang. Aus der Bundesliga kamen zudem Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund als Elfter und Bayerns Robert Lewandowski auf Platz 16 unter die Top 20.


Sechs Mal Platz eins für Kroos

Kroos wurde insgesamt sechs Mal auf den ersten Platz gewählt. Darunter auch von Manuel Neuer und Bundestrainer Joachim Löw, der den Mittelfeldspieler bereits im letzten Jahr als besten Spieler gewählt hatte.

Weiterhin votierten Luxemburgs Kapitän Mario Mutsch, Griechenlands Coach Michael Skibbe, Per Joar Hansen aus Norwegen und Christoph Daum für Kroos.


So lief die Wahl

Stimmberechtigt waren neben den Spielführern der Nationalmannschaften, den Nationaltrainern und 200 ausgewählten Journalisten auch die Fans. Bei der Weltfußballer-Wahl wurden die Leistungen zwischen dem 20. November 2016 und 2. Juli 2017 berücksichtigt, bei den Spielerinnen lief die Frist aufgrund der EM bis zum 6. August.

Ronaldo gewinnt Wahl

Ronaldo setzte sich mit 43,16 Prozent der Stimmen deutlich gegen den Argentinier Lionel Messi (19,25) und den Brasilianer Neymar (6,97) durch.