Welpen gehen immer: Wie Smart hochemotional in die elektrische Zukunft fährt

Nils Jacobsen
Wirtschaftsjournalist und Techblogger
Trauriger Welpe: Heimlicher Held des Smart-Clips (Foto: Screenshot © Smart / YouTube)

Der Paradigmenwechsel wird kommen: Das gute, alte mit Benzin und Diesel betriebene Automobil ist ein Auslaufmodell – die Zukunft gehört dem Elektroauto. Wie schwer der Abschied manchmal fallen kann, hat Smart in einem wunderbar irreführenden Spot für seine Electric-Drive-Kampagne erzählt.

Der große Abschied naht. Im Morgengrauen verlässt ein Mann an einem Herbsttag mit seinem Hund das triste Einfamilienhaus und geht zu seinem Auto. Er sieht verstört aus, die Augen gerändert, hat offenbar schlecht geschlafen.

Ein banger Blick zurück zu seiner Frau, der es offenbar nicht anders geht. Dann wird es dramatisch: Die Tochter rennt aus dem Haus, dem Auto und dem Vater entgegen und wird gerade noch vom älteren Bruder festgehalten. Spätestens jetzt ist klar: Es sind Dramen, die sich hier abspielen – Abschiedsdramen.

Irreführendes Abschiednehmen: Der Mann wird doch nicht…?

Die Musik klingt melancholisch (“The End of the World” von Lena Zavaroni), die Fahrt beginnt. Ist es etwa der Moment, an dem der Vater seine Familie verlässt? Im nächsten Augenblick drängt sich beim Schwenk auf den jungen Hund, der sich auf dem Beifahrersitz als Welpe entpuppt, ein anderer, böser Verdacht auf: Der Mann wird doch nicht…?

Der gequälte Gesichtsausdruck legt genau diesen Verdacht nahe: Der arme Welpe winselt und zeigt einen traurigen Hundeblick, während der Mann durch einen kargen Wald fährt und die Musik lauter dreht. Dann ist die Fahrt zu Ende, die Tür öffnet sich, der Hund springt heraus, und es heißt Abschiednehmen.

“Es gibt bessere Wege, dein Auto loszuwerden”

Kann man wirklich so herzlos sein? Nach bangen Sekunden endlich die Auflösung: Die Fahrt endete auf dem Schrottplatz. Der eigentliche Abschied gilt dem in die Jahre gekommenen Auto, nicht dem Hund, das mit seinen Herrchen davontrottet!

“Es gibt bessere Wege, dein Auto loszuwerden”, textet Smart nach der melodramatischen Irreführung, die sich am Ende als Werbung für das Elektroauto Electric Drive herausstellt, das ab Juli auch als Cabrio zu haben sein wird (“Bist du mutig genug, Abschied zu nehmen?”).

Der von BBDO Berlin entwickelte Clip startete am vergangenen Wochenende als Teil der Electric-Drive-Carsino-Kampagne, bei der Teilnehmer in einem Gewinnspiel auf skurrile Art selbst Abschied von ihrem alten Auto nehmen können: Es wird von verschiedenen Teams in Würfelform gepresst, die dann auf den Wurf hoffen – nämlich auf den Gewinn eines neuen smart fortwo electric drive.

Sehen Sie auch: Süß-sauer – Welpe gegen Zitrone