Wellens siegt - aber Dumoulin führt

Tim Wellens sichert sich den Tagessieg

Der belgische Radprofi Tim Wellens vom Team Lotto-Soudal hat die sechste Etappe der BinckBank Tour in den Niederlanden und Belgien gewonnen.

Der 26-Jährige setzte sich im Sprint gegen Giro-Sieger Tom Dumoulin (Niederlande) vom deutschen Team Sunweb durch, der allerdings vor der Schlussetappe die Gesamtführung von Lars Boom (Niederlande/LottoNL-Jumbo) übernahm. Wellens ist neuer Zweiter mit vier Sekunden Rückstand.

Bester Deutscher auf dem 203 km langen Teilstück vom belgischen Riemst nach Houffalize war Nils Politt (Köln/Katjuscha-Alpecin) als Achter (+1:42 Minuten). 

Geldstrafe nach abfälliger Geste

Boom wurde indessen am Samstag für seine abfällige Jubelgeste nach seinem Sieg auf der fünfte Etappe mit einer Geldstrafe von 1000 Schweizer Franken (880 Euro) belegt. 

Die Geste soll sich wohl in Richtung seiner eigenen Teamleitung gerichtet haben, die den Klassikerspezialisten nicht für die anstehende Spanien-Rundfahrt nominiert hatte.

Am Sonntag endet die im Vorjahr noch als Eneco-Tour bekannte Rundfahrt mit der letzten Etappe über 191,3 km vom belgischen Essen nach Geraardsbergen, dessen "Mauer" als Schlüsselstelle der traditionellen Flandern-Rundfahrt bekannt ist.