Welchen wichtigen Rat Frauke Ludowig ihren Töchtern auf den Weg gibt

Frauke Ludowig mit ihrer Tochter Nele. (Bild: Dyson)
Frauke Ludowig mit ihrer Tochter Nele. (Bild: Dyson)

Frauke Ludowig (58) zieht einmal mehr gemeinsam mit ihrer Tochter Nele (19) die Blicke auf sich. Das Mutter-Tochter-Gespann besuchte gemeinsam das Store-Opening von Dyson in Frankfurt. "Ich genieße das wirklich sehr. Die Zeit mit einer meiner Töchter zu verbringen, ist für mich sowieso wertvoll und wenn sich das Berufliche so schön verbinden lässt, ist das einfach toll", schwärmt die Moderatorin.

Von ihrer anfänglichen Nervosität ist bei Nele mittlerweile nichts mehr zu spüren. "Ich bin grundsätzlich eher gespannt", erklärt die frisch gebackene Abiturientin, die am heutigen Freitag ihren 19. Geburtstag feiert und sich an der Seite ihrer Mutter über ein exklusives Hairstyling freuen darf. In Sachen Mode und Styling tickt das Mutter-Tochter-Duo ähnlich. "Wir sind beide auf jeden Fall sehr modeaffin", so die Moderatorin.

Liebe Nele, Sie haben Ihre Mutter bereits öfter begleitet. Hat sich die Nervosität mittlerweile gelegt?

Nele: Ich bin grundsätzlich eher gespannt auf das, was auf mich bzw. uns zukommt. Ich freue mich, an einem tollen Event teilnehmen zu dürfen, gemeinsam mit meiner Mutter und fühle mich eher bereichert und inspiriert. Mit Dyson haben wir schon in der Vergangenheit zusammengearbeitet. Deshalb freuen wir uns sehr, hier heute beim Store-Opening in Frankfurt dabei zu sein.

Liebe Frauke, wie sehr genießen Sie es, gemeinsam mit Ihrer Tochter solche Termine wahrnehmen zu können?

Frauke: Ich genieße das wirklich sehr. Die Zeit mit einer meiner Tochter zu verbringen, ist für mich sowieso wertvoll und wenn sich das Berufliche so schön verbinden lässt, ist das einfach toll!

Stimmen Sie Ihre Outfits vor einem gemeinsamen Auftritt aufeinander ab?

Frauke: Wir stimmen uns schon ein wenig ab. Ganz oft gibt der Veranstalter ja auch ein Thema oder eine Farbe vor. Und Nele holt sich auch gerne Rat von mir, setzt aber natürlich ihren eigenen Geschmack um. Sie muss sich ja auch wohlfühlen, in dem, was sie trägt. Wir sind beide auf jeden Fall sehr modeaffin und es ist immer eine große Freude, wenn wir uns für tolle Events stylen können.

Und fragen Sie auch Ihre Tochter in Sachen Mode und Styling um Rat?

Frauke: Na klar, aber wie schon beschrieben, am Ende muss sich jeder in seinem Outfit wohl und komfortabel fühlen, das strahlt man ja dann auch aus. Ich bin aber sehr glücklich, zwei Töchter zu haben, mit denen man sich auch zu Mode- und Beauty-Themen austauschen und einander beraten kann. Da bekommt man natürlich auch immer tolle Tipps zu aktuellen Trends - da haben meine Töchter ja nochmal ganz andere Inspirationsquellen.

Wer braucht von Ihnen länger im Bad?

Frauke: Das geht bei uns eigentlich meist sehr schnell. Für das Make-up benötigt man, je nach Event oder Termin, dann ein wenig länger. Bei offiziellen Terminen haben wir natürlich auch tolle Stylisten, die sich um unsere Frisur und das Make-up kümmern. Heute bekommen wir hier im Dyson Store ein exklusives Haarstyling. Wir sind gerne natürlich unterwegs, aber genießen es auch, uns zu besonderen Anlässen stylen zu lassen.

Sie feiern heute ihren 19. Geburtstag, wie haben Sie den Tag bisher erlebt, ist noch eine große Party geplant?

Nele: Ich freue mich, ihn mit meiner Mutter hier in Frankfurt verbringen zu können. Ich hatte jetzt schon einige, kleinere Partys zu meiner bestandenen Abiprüfung, auch einen schönen Abiball, an dem meine Familie und Freundinnen mich begleitet haben. Das war wirklich traumhaft. Dass ich meinen 20. Geburtstag größer feiern werde, kann gut sein. Aber bis dahin ist es ja noch ein ganzes Jahr.

Wären Sie gerne noch einmal 20, Frauke?

Frauke: Ach, eigentlich nicht. Die Erlebnisse, die ich hatte und Erfahrungen, die ich bis heute sammeln konnte, möchte ich nicht missen. Aber natürlich hat es auch viele Vorteile, 20 Jahre jung zu sein - eine schöne, glatte Haut zum Beispiel (lacht). Das ist natürlich etwas Schönes und auch die Dinge, die vor einem liegen. Ich bin gespannt, was noch kommt und auch darauf, meine Töchter auf ihrem Weg durchs Leben begleiten zu können.

Was ist Ihnen aus Ihren 20ern heute noch besonders in Erinnerung?

Frauke: Ähnlich wie meine Tochter war ich zu dieser Zeit im Prozess der Berufsfindung. Wo geht mein Weg hin? Geht das "gut", was ich vorhabe? Lieber Bank oder doch Medien? Aber wie man sieht, hat alles seinen Weg gefunden und ich bin sehr glücklich mit dem, was ich tue. Meine Eltern haben mich frei fliegen lassen und so halte ich es auch mit meinen Töchtern.

Was ist der wichtigste Rat, den Sie als Mutter Ihren Töchtern auf den Weg geben können?

Frauke: Geht euren Weg und lasst euch nicht zu stark von außen beeinflussen. Sprecht bitte immer offen Probleme und Fragen an. Wir als Eltern sind immer für euch da und unterstützen euch mit allen Kräften. Dafür ist immer Raum!

Möchte auch Ihre jüngste Tochter Nika in die Öffentlichkeit?

Frauke: Mal ja, mal nein - sie ist mitten in der Schulphase und hat noch Zeit. Sie ist aber sehr kreativ. Ich könnte mir vorstellen, dass sie vielleicht mal in diese Richtung geht. Aber auch das wird sich zu gegebener Zeit zeigen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.