1 / 5

Glasfasertapete

Glasfasertapeten werden aus industriell hergestellten Glasfasern gefertigt und eignen sich hervorragend für Feuchträume wie das Badezimmer, denn sie sind besonders robust und strapazierfähig sowie unempfindlich gegen Nässe. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch eine extreme Formstabilität, Verrottungsfestigkeit und Langlebigkeit aus und lassen sich mehrfach überstreichen, ohne dass die Strukturoptik oder Stabilität darunter leiden würde. Die Lebenserwartung einer Glasfasertapete kann bis zu 30 Jahre betragen. Somit lohnen sich auch die höheren Anschaffungskosten, denn eine solche Tapete ist zunächst deutlich teurer als der Raufaserklassiker oder auch Vinyltapeten.

Credits: homify / pro-ambiente e.K

Welche Tapete eignet sich im Badezimmer?

Die Zeiten, als Badezimmerwände noch bis zur Decke gefliest wurden, gehören längst der Vergangenheit an. Heute sind Fliesen an der Wand zwar noch immer beliebt, werden aber immer häufiger durch andere Gestaltungsmöglichkeiten ergänzt oder sogar ersetzt. Heute geht es bei uns um das Thema Tapete im Badezimmer. Ihr findet, das passt nicht zusammen? Dann lasst euch überraschen: Mit entsprechenden Feuchtraumtapeten lässt sich das Bad nämlich genauso tapezieren wie Wohnzimmer, Flur und Co. Wir zeigen euch, welche Tapeten sich für den Einsatz im Badezimmer eignen und was ihr beim Tapezieren beachten solltet.