Welche DAX-Aktie würde Warren Buffett wohl jetzt auswählen?

·Lesedauer: 3 Min.
Warren Buffett

Warren Buffett ist ein Investor, dessen Beispiel viele Investoren folgen. Sein relativ einfacher Ansatz mit seinem persönlichen Circle of Competence sowie sein unternehmensorientiertes, langfristiges Vorgehen kann auch für Foolishe Investoren relevant sein.

Würde Warren Buffett in DAX-Aktien investieren? Wenn er hierzulande glaubt, dass er attraktive Möglichkeiten sieht, ist da bestimmt eine Option. Gibt es für das Orakel von Omaha derzeit Möglichkeiten? Ich sehe zumindest zwei interessante Kandidaten, die auch für Foolishe Investoren, die wie der Starinvestor investieren wollen, interessant sein könnten.

Wie Warren Buffett in DAX-Aktien investieren: Fresenius

Eine erste DAX-Aktie, die grundsätzlich interessant für Warren Buffett sein könnte, ist für mich die von Fresenius (WKN: 578560). Das Orakel von Omaha liebt zeitlose, einfache Geschäftsmodelle. Zugegebenermaßen ist die Konzernstruktur mit Helios, Kabi, Medical Care und Vamed ein wenig diversifizierter. Im Endeffekt lässt sich jedoch ein großer Teil auf zeitlose, klassische Gesundheitsdienstleistungen zurückführen. Der Betrieb von Krankenhäusern könnte für Warren Buffett ein Ansatz sein, dem er folgen könnte.

Ein weiterer Grund, weshalb die Fresenius-Aktie interessant sein könnte, hängt mit der fundamentalen Bewertung zusammen. Gemessen an einem Aktienkurs von 44,66 Euro (16.07.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis gegenwärtig bei ca. 13,9, das Kurs-Umsatz-Verhältnis mit 0,7 deutlich unter 1 und die Dividendenrendite kratzt an die Marke von ca. 2 %. Wobei mit einem Ausschüttungsverhältnis von ca. 30 % weiterhin starke Zuwächse bei der Dividende möglich sein können. In der Vergangenheit hat es bei dem Dividendenaristokraten zudem ein qualitatives und nicht nur ein quantitatives Wachstum gegeben.

Zudem ist die Aussicht auf einen Turnaround für Warren Buffett womöglich attraktiv. Auch wenn wir den Zeitpunkt für ein moderates Wachstum nicht genauer terminieren könnten, dürfte mittel- bis langfristig auch bei den Ergebnissen ein moderates Wachstum möglich sein. Mit einem Buy-and-Hold-Ansatz könnte das Orakel auf diesen Gesamtmix durchaus setzen.

Münchener Rück: Das Orakel von Omaha hat bereits investiert

Eine zweite Aktie, die für Warren Buffett im DAX interessant sein könnte, ist für mich weiterhin die der Münchener Rück. Es gilt jedoch zu berücksichtigen: Das Orakel von Omaha und der DAX-Rückversicherer besitzen bereits eine Vergangenheit. Vor ca. sechs Jahren ist der Starinvestor jedoch ausgestiegen.

Das Rückversicherungssegment ist für Warren Buffett jedoch ein Geschäftsbereich, der seinen Circle of Competence ziemlich genau trifft. Für mich ein Indikator dafür, dass die Aktie grundsätzlich interessant sein könnte. Zumal die ca. 4,2 % Dividendenrendite das Orakel von Omaha mit reichlich Cash versorgen könnten.

Eine moderate Bewertung, die mittelfristig mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter 12 gekrönt sein könnte, rundet diesen günstigen Gesamtmix ab. Sowie die Aussicht auf ein moderates Wachstum. Eine defensive DAX-Aktie, die für Warren Buffett durchaus spannend sein könnte. Oder vielleicht auch für dich als Foolishen Investor.

Der Artikel Welche DAX-Aktie würde Warren Buffett wohl jetzt auswählen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und der Münchener Rück. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.