Weinstein engagiert einen der bekanntesten US-Strafverteidiger

Nach vielfachen Belästigungs- und Vergewaltigungsvorwürfen hat der US-Filmproduzent Weinstein einen der bekanntesten Strafverteidiger des Landes engagiert. Der Promianwalt Benjamin Brafman werde Weinstein in New York vertreten, sagte ein Sprecher

Nach vielfachen Belästigungs- und Vergewaltigungsvorwürfen hat der US-Filmproduzent Harvey Weinstein einen der bekanntesten Strafverteidiger des Landes engagiert. Der Promianwalt Benjamin Brafman werde Weinstein in New York vertreten, sagte ein Sprecher des Produzenten am Mittwoch. Derzeit bereitet die Staatsanwaltschaft in New York angeblich ein Verfahren gegen Weinstein vor.

Der lange Zeit mächtige Hollywood-Produzent Weinstein soll über drei Jahrzehnte hinweg zahlreiche Frauen sexuell belästigt haben. Mehr als hundert Frauen meldeten sich mit entsprechenden Vorwürfen, darunter Stars wie Gwyneth Paltrow und Angelina Jolie. Mehrere Frauen werfen ihm überdies Vergewaltigung vor. In den USA und in Großbritannien wurden Ermittlungen gegen ihn eingeleitet.

Brafman hat unter anderen den früheren Pharma- und Hedgefonds-Manager Martin Shkreli und den früheren Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn verteidigt. Ein Zimmermädchen des New Yorker "Sofitel" hatte den Franzosen, der lange Zeit als möglicher Präsidentschaftskandidat von Frankreichs Sozialisten gehandelt wurde, im Mai 2011 der Vergewaltigung beschuldigt.

Das Strafverfahren in New York wurde später wegen mangelnder Glaubwürdigkeit des mutmaßlichen Opfers eingestellt. Auch der Zivilprozess wurde nach einer Einigung mit Strauss-Kahn auf eine finanzielle Entschädigung im Dezember 2012 eingestellt.