Weihnachtssingen mit William und Kate im britischen Fernsehen

·Lesedauer: 1 Min.
William und Kate beim Weihnachtssingen in der Westminster Abbey. (Bild: imago images/i Images)
William und Kate beim Weihnachtssingen in der Westminster Abbey. (Bild: imago images/i Images)

"Wir wollen allen tollen Menschen, die ihre Gemeinden unterstützt haben, ein großes Dankeschön sagen. Wir haben eine so düstere Zeit hinter uns. Wir haben so viele Herausforderungen erlebt. Wir haben geliebte Menschen verloren. Wir haben gesehen, wie unsere Mitarbeiter an vorderster Front unter enormem Druck standen". Mit diesen Worten von Herzogin Kate (39) beginnt ein kurzer Clip, mit dem sie und ihr Gatte Prinz William (39) auf Instagram für die Weihnachts-Gala "Royal Carols: Together at Christmas" werben.

Am 24. Dezember 2021 strahlt der britische TV-Sender ITV das Weihnachtsspecial um 19.30 Uhr Ortszeit aus. Die Veranstaltung aus der Westminster Abbey in London wurde bereits aufgezeichnet.

Die Herzogin moderiert die Gala. Eingeladen sind Menschen, die sich im Vereinigten Königreich während der Pandemie verdient gemacht haben: Mitarbeiter von Wohltätigkeitsorganisationen und Freiwillige, Lehrer, Rettungskräfte und Angehörige der Streitkräfte. Erklärtermaßen soll nicht nur an die Opfer der Pandemie erinnert werden, sondern auch die positiven Aspekte gefeiert werden, die während der Krise zu sehen waren: Hilfsbereitschaft und die Wiederentdeckung von menschlicher Nähe.

Prominente Sänger - und Singen mit den Royals

Neben den "unbesungenen Helden" der Pandemie, die in Lesungen und Filmeinspielungen gewürdigt werden, treten bei "Royal Carols: Together at Christmas" auch prominente Gäste auf. Ellie Goulding (34) und Leona Lewis (36) singen unter anderem für die Gäste. Und die stimmen alle zusammen Weihnachtslieder an, unter Leitung des Chors der Westminster Abbey singen alle Gäste gemeinsam Weihnachtslieder. Natürlich inklusive William und Kate, wie Bilder von der Aufzeichnung beweisen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.