Weight Watchers: Fetter Quartalsgewinn – dank Oprah-Effekt

Nikolas Kessler
1 / 1
Weight Watchers: Fetter Quartalsgewinn – dank Oprah-Effekt

Weight Watchers hat am Donnerstag nach US-Börsenschluss starke Zahlen für das erste Quartal gemeldet und die Prognose für das laufende Gesamtjahr angehoben. Die Aktie des Abnehm-Konzerns kann daraufhin kräftig zulegen.

Der Gewinn pro Aktie ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 250 Prozent auf 0,56 Dollar gestiegen – und hat damit die Konsensprognose der Analysten in Höhe von 0,06 Dollar pro Aktie regelrecht pulverisiert. Der Umsatz ist um gut ein Viertel auf 408 Millionen Dollar gestiegen.

Grund für die starke Performance ist in erster Linie ein kräftiges Plus bei der Zahl der Abonnenten: Die Zahl der Abnehm-Willigen, die sich für Weight-Watchers-Treffen und Online-Kurse angemeldet haben, ist im Vergleich zum ersten Quartal 2017 um rund 29 Prozent auf 4,6 Millionen gestiegen – Mitgliederrekord!

Maßgeblichen Anteil daran hat US-TV-Star Oprah Winfrey mit ihrer riesigen Fangemeinde. Die Entertainerin ist im letzten Jahr bei Weight Watchers eingestiegen ist und seitdem als Markenbotschafter für das Unternehmen aktiv ist.

Jahresprognose angehoben

Dank des starken Jahresauftakts blickt das Unternehmen nun auch optimistischer auf das Gesamtjahr: Die EPS-Prognose wurde von 2,40 bis 2,70 Dollar auf 3,00 bis 3,20 Dollar angehoben – nach 1,65 Dollar im Vorjahr. Beim Umsatz hat Finanzchef Nick Hotchkin ein Wachstum von rund 20 Prozent in Aussicht gestellt. Weitere Details finden Sie in der Unternehmensmitteilung.

Gewinne laufen lassen!

Nachdem die Aktie noch rund vier Prozent schwächer aus dem regulären US-Handel gegangen ist, ist sie nachbörslich um sieben Prozent nach oben gesprungen – gute Vorzeichen für den heutigen US-Handelsstart. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen!