Weight Watchers: 700 Prozent in anderthalb Jahren - und jetzt mit Top-Kaufsignal

Andreas Deutsch
1 / 2
Weight Watchers verliert Gewicht an der Börse

Bald kommt der Sommer, Zeit also, in Sachen Bikinifigur und Waschbrettbauch Gas zu geben. Das treibt die Geschäfte des Diätspezialisten Weight Watchers an. Die Aktie hat etwas Besonderes: den Oprah-Faktor.

Millionen von Abnehmwilligen setzen nun wieder auf die Weight-Watchers-Methode, da sie einfach, zeitsparend und erfolgversprechend ist. Bei der Wahl der besten Diäten 2018 durch ein Gremium aus unabhängigen Gesundheitsexperten belegte Weight Watchers in der Kategorie „Beste Diät für schnelles Abnehmen“ Platz 1, ebenso im Ranking „Beste Gewichtsabnahme-Diät“, hier übrigens das achte Jahr in Folge.

Kein Wunder, dass Weight Watchers auch 55 Jahre nach Gründung noch immer stark wächst. Im ersten Quartal stieg die Zahl der Abonnenten um 29 Prozent auf 4,6 Millionen. Eine davon: Oprah Winfrey. Die Talkqueen und Milliardärin sagt, sie habe viele Diäten ausprobiert, doch nur Weight Watchers habe gewirkt.

Tolle Werbung, aber noch nichts gegen das, was noch kommen könnte: Oprah, seit 2015 Großaktionärin bei Weight Watchers, spielt nämlich mit dem Gedanken, 2020 US-Präsidentschaftskandidatin zu werden. Seit ihrem Einstieg bei dem Diät­spezialisten hat sich der Börsenwert knapp verzehnfacht. Man darf spekulieren, was mit dem Kurs passiert, wenn Oprah tatsächlich Präsidentin wird.

Noch Appetit

700 Prozent hat die Aktie von Weight Watchers in anderthalb Jahren zugelegt. Nun ist die Aktie über die magische Marke von 80 Dollar gesprungen. DER AKTIONÄR ist spät auf den Zug aufgesprungen, aber nicht zu spät: Das Plus seit unserer Empfehlung beträgt 45 Prozent in vier Monaten. Gewinne laufen lassen!