Weiße Ostern: Schnee und Glätte in Norddeutschland

In vielen Teilen Norddeutschlands gab es zum Gründonnerstag Schnee und Glätte. Auf Rügen lag die Seebrücke Sellin ganz in Weiß. Über der Insel wehte ein regelrechter Schneesturm. Mehrere Autofahrer kamen von der Straße ab, ein Mensch wurde verletzt. 

Auch in anderen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns, sowie in Schleswig-Holstein und Niedersachsen sorgte das Winterwetter für Verkehrsunfälle. In Hamburg fielen ebenfalls einige Zentimeter Neuschnee. Es kam zu Störungen im Bus- und Bahnverkehr. 

Norddeutschland wird wohl erst nach Ostern vom Winter erlöst. In der kommenden Woche könnten die Temperaturen laut Prognosen auf bis zu 15 Grad steigen.