Jetzt wehren sich die Anwohner - Petition gegen Isar-Griller am Flaucher: Uns stinkt's!

Annika Schall

Anwohner des Flauchers wehren sich mit einer Petition gegen die Dauer-Grill-Party an der Isar – auch über eine Klage denken sie nach.

Der Vorführeffekt, er ist nicht auf der Seite der Flaucheranwohner. Bei starken Windböen und einer dichten Wolkendecke trauen sich am Mittwochabend nur vereinzelt Griller an die Isar. So gibt es beim Ortstermin mit Vertretern des Landtages, des bayerischen Umweltministeriums und der Stadt zwar wenig zu sehen, aber umso mehr zu reden.

Denn die Anwohner der beliebten Grillfläche am Flaucher sind mächtig sauer. Rauch und Lärm machen ihnen besonders im Sommer das Leben zur Hölle, sagen sie. Die Stadt kümmere sich nicht, lasse sie schon seit Jahren mit dem Problem allein. Deswegen haben einige von ihnen nun beim Landtag eine Petition eingereicht. Darin fordern sie eine Reduzierung der Grillflächen im Landschaftsschutzgebiet an der Isar.

Anwohner klagen über gesundheitliche Probleme

"Wegen des Rauchs habe ich Asthma, meine Lungenfunktion ist schlecht und ich habe Probleme mit den Bronchien", sagt Roswitha Hörmann (72), die die Petition initiiert hat. Sie wohnt mit ihrem Mann seit 40 Jahren an der Schäftlarnstraße gegenüber der Grillzone.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier