Wegen Zuschauer-Ausschluss: Auch Kyrgios sagt Olympia-Teilnahme ab

·Lesedauer: 1 Min.
Wegen Zuschauer-Ausschluss: Auch Kyrgios sagt Olympia-Teilnahme ab
Wegen Zuschauer-Ausschluss: Auch Kyrgios sagt Olympia-Teilnahme ab

Australiens Tennisstar Nick Kyrgios hat seine Teilnahme an den Olympischen Spielen abgesagt.

Das am Donnerstag verhängte Zuschauerverbot sei bei seiner Entscheidung ein wichtiger Faktor, sagte der Australier am Freitag. Zuletzt hatte Kyrgios, der sich in der vergangenen Woche während des Wimbledon-Turniers verletzt hatte, bereits Zweifel geäußert.

Der Tennis-Podcast "Cross Court" mit neuer Wimbledon-Folge ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

"Der Gedanke, vor leeren Stadien zu spielen, passt einfach nicht zu mir. Das hat er nie", schrieb er in den sozialen Medien: "Ich möchte einem gesunden australischen Athleten, der bereit ist, das Land zu repräsentieren, die Gelegenheit nicht nehmen." (NEWS: Alles zu Wimbledon)

Olympia: Nadal, Kyrgios, Thiem, Halep fehlen

Bei den Männern werden in Tokio unter anderem auch Grand-Slam-Rekordchampion Rafael Nadal (Spanien), US-Open-Sieger Dominic Thiem (Österreich) und der Weltranglisten-Zwölfte Denis Shapovalov (Kanada) fehlen.

Wimbledon: Alle Einzel-Halbfinals und die Finals im SPORT1-Liveticker

Bei den Frauen haben bereits die Weltranglisten-Dritte Simona Halep (Rumänien) und die 23-malige Grand-Slam-Gewinnerin Serena Williams (USA) ihren Verzicht verkündet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.