Wegen Wechselgerüchten: Alexis Sanchez im Arsenal-Training wohl degradiert

Am Montag war Sanchez mit seinem Transfer zu United beschäftigt. Arsenal droht nun eine Strafe, weil der Chilene dabei einen Dopingtest verpasste.

Superstar Alexis Sanchez vom FC Arsenal wurde im Zuge des Wechseltheaters offenbar in das Training der Nachwuchsmannschaft der Gunners verbannt. Das berichtet die Daily Mail .

Demnach musste der 29-Jährige am Donnerstag auf dem Trainingsgelände in London Colney eine Einheit mit dem sogenannten Entwicklungsteam absolvieren. Das Blatt schlussfolgert daraus, dass ein Wechsel kurz bevor steht.

Sanchez-Transfer zu United am wahrscheinlichsten

Der Chilene ist aktuell eine der meistdiskutierten Personalien auf dem Transfermarkt. Sein Vertrag bei den Nordlondonern läuft im kommenden Sommer aus. Nachdem er zunächst lange mit Manchester City in Verbindung gebracht wurde, nahm der Klub von Trainer Pep Guardiola aber Abstand von einem Transfer.

Aktuell schein Manchester United der heißeste Kandidat auf eine Sanchez-Verpflichtung zu sein. Wie bereits zu einem früheren Zeitpunkt berichtet wurde, könnte im Gegenzug Ex-BVB-Star Henrikh Mkhitaryan ins Emirates Stadium wechseln.

Bereits bei den letzten Spielen verzichtete Arsenal-Trainer Arsene Wenger auf die Dienste des Chilenen und nominierte ihn nicht in den Kader für das Auswärtsspiel beim AFC Bournemouth am vergangenen Sonntag. "Ich habe ihn nicht berücksichtigt, weil seine Zukunft ungeklärt ist", so Wenger.