Todesmeldung trifft Mourinho: Spurs-Coach unterbricht PK

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Todesmeldung trifft Mourinho: Spurs-Coach unterbricht PK
Todesmeldung trifft Mourinho: Spurs-Coach unterbricht PK

Am Freitag sorgte die Nachricht vom Tod von Prinz Philip in ganz Großbritannien für große Trauer.

Der Ehemann der Queen verstarb im Alter von 99 Jahren, nachdem er zuvor 73 Jahre lang mit der englischen Monarchin verheiratet gewesen war.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Einer, den die Nachricht vom Tode des Herzogs von Edinburgh ebenfalls sehr mitgenommen hat, ist José Mourinho. Der Cheftrainer von Tottenham stand gerade auf einer Pressekonferenz den Fragen der Journalisten Rede und Antwort, als er vom Ableben des 99-Jährigen erfuhr.

Die zu diesem Zeitpunkt bereits gestellte Frage eines Pressevertreters stellte The Special One dann erst einmal hinten an, um der königlichen Familie sein Mitgefühl auszusprechen.

"Sorry, ich habe gerade eine traurige Nachricht über Prinz Philip gelesen, also möchte ich der königlichen Familie mein Beileid aussprechen und ganz ehrlich sagen, dass ich einen tiefen, tiefen, tiefen, äußersten Respekt für die königliche Familie habe. Also mein großes Beileid", sagte der Portugiese.

Mourinho drückt Mitgefühl aus

"Nicht nur dieses Land wird diese Gefühle teilen. Denn ich bin kein Engländer und ich weiß, dass viele wie ich den allergrößten Respekt haben."

Neben Mourinho zeigten sich weitere Größen aus der Welt des Fußballs in Trauer. So sprachen beispielsweise Spurs-Stürmer Harry Kane und Gary Lineker ihr Beileid aus.