Wegen Ousmane Dembele: FC Barcelona entsendet Delegation nach Dortmund, BVB mit Schmerzgrenze

Wie Goal bestätigen kann, ist eine Delegation des FC Barcelona auf dem Weg nach Dortmund, um ein Angebot für Ousmane Dembele abzugeben. Bei Borussia Dortmund besteht offenbar Gesprächsbereitschaft.

Wie der kicker berichtet, sei der BVB ab einer Summe von 120 Millionen Euro bereit, den Flügelstürmer abzugeben.In spanischen Medien wird eine Summe von 150 Millionen Euro genannt. Beide Ablösesummen würden Dembele um zweitteuersten Fußballer aller Zeiten machen. Die Blaugrana streben aber einen Deal im Rahmen von 90 Millionen Euro an. 

Die Delegation der Katalanen, die den Transfer durchführen soll, besteht aus dem Football Management Director Raul Sanllehi, dem Vorstandsvorsitzenden Oscar Grau sowie dem Sportlichen Leiter Javier Bordas.

Dembele würde beim FC Barcelona Neymar ersetzen, der vergangene Woche für 222 Millionen Euro zu PSG gewechselt war. Im Gespräch ist bei den Katalanen außerdem Philippe Coutinho vom FC Liverpool.

Dembele löscht Borussia Dortmund aus seinen Social-Media-Profilen

Der französische Youngster selbst befeuerte am Dienstag die Gerüchte um einen Abschied vom BVB. Er löschte in seinem Instagram -Profildie Angaben, dass er Spieler von Borussia Dortmund ist. Nach Goal-Informationen will Dembele die Schwarz-Gelben in diesem Sommer unbedingt verlassen und die Chance, zum FC Barcelona zu gehen, auf jeden Fall wahrnehmen.

NO GALLERY Ousmane Dembele delets BVB hints on Instagram