Wegen Neuzgang: Arsenal-Fans fürchten Fluch

·Lesedauer: 1 Min.

Fußballer und ihre Fans sind abergläubisch. 

Rituale, Omen, Stoßgebete, sie gehören - auch wenn es manchmal nur schwer nachvollziehbar ist - zum Sport. Genauso wie die Angst vor Flüchen. 

Und ein solcher könnte jetzt den FC Arsenal treffen - auch wenn es schon aus rein sportlicher Sicht recht unwahrscheinlich ist. Grund zur “Sorge” macht dem ein- oder anderen Fan derzeit die Verpflichtung von Neuzugang Aaron Ramsdale. 

Der Torhüter war zuletzt tatsächlich vom Pech verfolgt. Sein Sprung zum FC Arsenal ist der dritte Wechsel im dritten Jahr nacheinander. 

2019 unterschrieb er beim AFC Bournemouth - und stieg ab. 

2020 unterschrieb er bei Sheffield United - und stieg ab. 

Chelsea: Nationalstürmer Havertz versteigert seine Fußballschuhe für Flutopfer

2021 unterschrieb er beim FC Arsenal - und in den Sozialen Medien wird schnell von einem Fluch gesprochen, der nun auch die Gunners heimsuchen könnte. 

Dass man dem 23-Jährigen damit ein wenig unrecht tut, dürfte auf der Hand liegen. Nicht umsonst zahlte Arsenal stolze 28 Millionen Euro für den Keeper. Er könnte sich zum ernsthaften Konkurrenten von Stammtorhüter Bernd Leno entwickeln. 

Dass sich die beiden Torhüter im Abstiegskampf um die Nummer eins streiten, ist aber unwahrscheinlich. Aberglaube hin oder her. 

VIDEO: Corona-Alarm bei Arsenal vor Testspiel-Reise

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.