Wegen neuem Werbedeal: Fans kritisieren Emily Ratajkowski

Emily Ratajkowski hat einen neuen Werbedeal an Land gezogen. (Bild: AP Photo)

It-Girl Emily Ratajkowski machte bisher nicht selten aufgrund ihrer Freizügigkeit von sich reden. Nun allerdings steht der brünette Instagram-Star wegen einer Aussage über Haare in der Kritik.

Das Model ist die neue Markenbotschafterin der Marke Kérastase – zunächst nichts Ungewöhnliches. Doch die Art und Weise, wie sie ihren neuen Werbedeal kommunizierte, passte so einigen ihrer Abonnenten ganz und gar nicht. Zu einem Kampagnenfoto des Beautylabels soll Ratajkowski laut „New York Post“ zunächst geschrieben haben: „Haare sind ein fundamentaler Teil von Schönheit, Weiblichkeit und Identität. Ich bin so aufgeregt, zu verkünden, dass ich das neue Gesicht von Kérastase bin.“

Das kam jedoch nicht bei jedem an. Einige Internetnutzer warfen dem Model vor, mit dieser Aussage Menschen zu beleidigen, die etwa aufgrund einer Krankheit unter Haarausfall leiden. „Es gibt viele Frauen, die mit Haarausfall kämpfen und sich ohne das Schönheitsideal, lange Haare haben zu müssen, wohl fühlen wollen“, schrieb eine Nutzerin. Und weiter: „Wenn jemand krank ist und sich gut fühlen will, ihm aber gesagt wird, dass Haare ein fundamentaler Teil von Schönheit sind, wird die Sache erniedrigend. Für jemanden wie Emily, die vorgibt, eine Aktivistin zu sein, ist es sehr ignorant, so etwas zu sagen.“

Während manche User die brünette Schönheit in Schutz nahmen, teilten viele andere diese Meinung. Von Ratajkowski selbst gab es bislang kein Statement – aber sie betrieb Krisenmanagement und änderte ihre Bildunterschrift. „Ich bin so aufgeregt, zu verkünden, dass ich das neue Gesicht von Kérastase bin. Willkommen, ihr guten Haartage“, steht nun unter ihrem Bild. Die Diskussion unter den Fans hält derweil an.

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Im Video: Auch für dieses Shooting wurde Emily Ratajkowski kritisiert