Wegen James: Irving fordert angeblich Wechsel

LeBron James muss womöglich bald auf Kyrie Irving verzichten

Kyrie Irving will angeblich aus dem Schatten von NBA-Superstar LeBron James treten und dafür die Cleveland Cavaliers verlassen. 

Wie ESPN berichtet, habe der Point Guard in einem Treffen mit den Franchise-Verantwortlichen einen Wechsel gefordert. In einem entsprechenden Bericht bezieht sich ESPN auf nicht näher genannte Quellen aus der Liga. 

Offenbar ist Irving es leid, die zweite Geige neben James zu spielen. Er wolle künftig der wichtigste Fokuspunkt seines Teams sein. Bei dem Treffen zwischen Irving, seinem Manager und den Cavs soll der Basketballer mehrere mögliche Anlaufstellen genannt haben. 

Angeblich schwebt ihm ein Wechsel zu den San Antonio Spurs vor. Aber auch mit einem Trade zu den New York Knicks, Miami Heat oder den Minnesota Timberwolves könne er sich anfreunden. 

Jeff Wechsler, Irvings Manager, wollte zu dem Bericht bei ESPN keine klare Stellung beziehen: "Kyre und ich hatten ein Gespräch mit den Cavs-Verantwortlichen, bei dem wir viele verschiedene Szenarien besprochen haben." Worum es konkret ging, werde er nicht verraten. 

James, so der ESPN-Bericht, sei von Irvings Wechsel-Wunsch unterrichtet worden. Er soll geschockt und enttäuscht reagiert haben. Allerdings will er sich wohl nicht in die Verhandlungen einmischen.