Wegen Jadon Sancho: Borussia Dortmund im Zoff mit England

Jadon Sancho hat einen Streit zwischen Borussia Dortmund und der englischen U17-Nationalmannschaft entfacht. Der Spieler ist von der WM abgereist.

Borussia Dortmund liegt wegen Jadon Sancho im Streit mit der U17-Nationalmannschaft Englands. Trainer Steve Cooper kritisiert die Abberufung des Stürmers.

England hat sich auch dank Sancho für das Achtelfinale der derzeit laufenden U17-Weltmeisterschaft in Indien qualifiziert. Gemäß der zwischen Dortmund und England getroffenen Abmachung wurde der Stürmer nun allerdings abgezogen und am Mittwoch bereits gegen APOEL in der Youth League eingesetzt.

Englands Trainer Cooper macht das wütend: "Jadon liebt es besonders für England und sein Team zu spielen. Deshalb ist es traurig, ihn gehen zu sehen." Sancho hatte für die englische Nationalelf drei Tore erzielt und weitere zwei Treffer direkt vorbereitet - ein herber Verlust.

Dementsprechend ist Cooper ohne Verständnis: "Ich kann mir nur vorstellen, dass Dortmund ihn zurück wollte, damit er am Wochenende in der ersten Mannschaft spielt und ich gehe davon aus, dass er von Anfang an aufläuft. Ansonsten kann ich mir keinen Grund vorstellen, warum man einen Spieler von einer WM abberufen würde."