Wegen häuslicher Gewalt: Sohn von Sarah Palin festgenommen

Sarah Palin war von 2006 bis 2009 Gouverneurin von Alaska. (Bild: AP Photo/Brynn Anderson)

Schock für die republikanische US-Politikerin Sarah Palin: Ihr Sohn Track Palin wurde wegen häuslicher Gewalt verhaftet.

Wie die Tageszeitung „Los Angeles Times“ berichtet, wurde Track Palin am Samstag festgenommen. Der Vorfall soll sich in Wasilla, dem Heimatort der Familie, ereignet haben. Palin soll wegen Einbruchs, Körperverletzung und Sachbeschädigung im Wert von 500 Dollar anzeigt worden sein, wie die Zeitung Gerichtsdokumente zitiert. Jedes dieser drei Delikte soll mit häuslicher Gewalt in Verbindung stehen. Genauere Details stehen zurzeit noch nicht fest.

Allem Anschein nach verletzte Palin während eines Einbruchversuchs eine Person. Seitens der Behörden gibt es bis dato keine Stellungnahme zu dem Vorfall.

Sarah Palins Kinder Track (l.) und Piper bei der Republican National Convention 2008 in Minnesota. (Bild: AP Photo/Charles Rex Arbogast)

„Angesichts der Schwere der Anschuldigungen […] ist es der Familie Palin nicht möglich, einen Kommentar abzugeben“, so der Familienanwalt John Tiemessen in einem Statement gegenüber „NBC News“. „Sie ersuchen darum, die Privatsphäre der Familie in dieser schweren Situation zu respektieren, genauso wie das andere tun würden, die sich um ein Familienmitglied sorgen“.

Bereits 2016 wurde Track Palin wegen häuslicher Gewalt verhaftet: Damals soll er seine Lebensgefährtin geschlagen haben. Im Anschluss daran soll diese besorgt gewesen sein, dass er sich mit einer Schrotflinte selbst erschießen könnte.