Nächstes Bundesliga-Spiel wegen Handball-WM verlegt

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die Handball-Bundesliga (HBL) muss die nächste Spielverlegung aufgrund der WM in Ägypten verkraften (Ergebnisse und Spielplan der HBL).

Die Partie zwischen der HSG Wetzlar und dem HC Erlangen am kommenden Samstag wurde auf Wunsch der Hausherren auf den 25. Februar (19 Uhr) verschoben. Wetzlar habe demnach eine vor der WM festgelegte Option der Liga gezogen, teilte Gegner Erlangen mit.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

HSG-Profi Anton Lindskog hatte am vergangenen Sonntag noch mit Schweden im WM-Finale gegen Dänemark (24:26) gestanden, weshalb der Antrag der Hessen von der Liga genehmigt wurde.

Beim Liga-Restart nach der WM am kommenden Wochenende finden nach jetzigem Stand nur fünf von ursprünglich angesetzten zehn Spielen statt.

HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann hatte den reibungslosen Ablauf der restlichen Spielzeit zuletzt im Gespräch mit dem SID selbst in Frage gestellt: "Es besteht das Risiko, dass wir nicht alle 38 Spieltage in der HBL durchführen können. Das muss man ganz klar so sagen". Auch Ligapräsident Uwe Schwenker sagte, dass "unser Spielplan ziemlich auf Kante genäht ist".