Wegen Donnarumma: Raiola fordert Entschuldigung von Fans und Journalisten

Die Vertragsverhandlungen von Milan und Gianluigi Donnarumma sorgten im Frühsommer für Aufsehen. Berater Raiola fordert nun eine Entschuldigung.

Die Vertragsverhandlungen zwischen Torhüterjuwel  Gianluigi Donnarumma und seinem AC Mailand schlugen vor wenigen Monaten hohe Wellen. Nach langem Hin und Her und einer zwischenzeitlichen öffentlichen Absage verlängerte der 18-Jährige sein 2018 auslaufendes Arbeitspapier. Das Vorgehen schlug damals hohe Wellen und Donnarummas Berater Mino Raiola erhob gar Mobbing-Vorwürfe in Richtung Milans.

Nun, da Donnarumma mit einem Kontrakt bis 2021 ausgestattet ist, fordert Berater Raiola eine Entschuldigung. Unter anderem, weil der Vorwurf erhoben worden war, Donnarumma fordere das Kapitänsamt.

"Fans denken, sie könnten den Verein managen"

"Wir haben Donnarummas Wunsch entsprochen, bei Milan zu bleiben. Jetzt warte ich auf die Entschuldigungen von einem Teil der Fans und Journalisten. Es ist immer leicht bei anderen von Moral zu sprechen. Wir haben nie nach der Kapitänsbinde gefragt, sie wurde ihm angeboten. Wir sind das einzige Land, in dem die Fans denken, sie könnten den Verein managen,“ so der Starberater bei CRC .

Mino Raiola betreut neben Donnarumma noch Stars wie Paul Pogba, Romelu Lukaku, Mario Balotelli oder Marco Verratti.