Wegen Coronavirus - Bandai sagt Tokyo Tekken Masters ab

Robin Ahlert

Bandai Namco hat das Tekken Masters Tournament 2020 vorerst abgesagt.  

Das Turnier sollte vom 16. bis 20. März in Tokyo stattfinden. Aufgrund der aktuell weltweit angespannten Situation rund um den Coronavirus, wird dies aber - wenn überhaupt - erst später im Jahr 2020 stattfinden. 

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

In der offiziellen Mitteilung dazu begründet Bandei Namco dies wie folgt: "Aus einer Position der Vorsicht heraus und in dem Bemühen, die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer, des Veranstaltungspersonals und der Zuschauer bei Live-Turnieren vor einer möglichen Coronavirus-Erkrankung zu schützen, hat BANDAI NAMCO Entertainment Inc. die schwierige Entscheidung getroffen, das Tokio TEKKEN Masters-Turnier auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr 2020 zu verschieben."

Weiter heißt es: "Unser Ziel und unser Schwerpunkt ist es, sichere und gesunde Bedingungen für die Durchführung all unserer Turniere zu schaffen."


Bandei Namco folgt damit dem Beispiel vieler anderer eSports-Event-Veranstalter. Das jüngste Beispiel ist die IEM Katowice, bei der die Spieler ihre Final-Spiele vor leeren Rängen austragen mussten, da aufgrund der Coronavirus-Epidemie keine Fans zugelassen worden sind.