Wegen Corona-Virus: Silbereisen-Show wird abgesagt

teleschau

Florian Silbereisen wollte innerhalb seiner "Feste"-Reihe eine neue Eurovisionssendung präsentieren. Doch jetzt wurde seine "Schlagerlovestory" vom MDR abgesagt.

Es sollte, wie man es von Florian Silbereisen kennt, eine Mega-Show werden - mit rund 5.000 Fans vor Ort und Millionen Zuschauern zu Hause; ein Musikevent voller Überraschungen und mit ganz viel Liebe, wie schon der Titel andeutete. Doch jetzt wird nichts aus der für Samstag, 14. März, geplanten Sendung "Schlagerlovestory - Die total verliebte Frühlingsshow", die live im Ersten ausgestrahlt werden sollte. Der MDR hat sich kurzerhand dazu entschieden, die Produktion aufgrund des sich in Deutschland verbreitenden Corona-Virus zu verschieben. Sie soll voraussichtlich im Juni nachgeholt werden. Karten würden ihre Gültigkeit behalten, hieß es am Dienstag seitens des MDR.

"Massenveranstaltungen können zur schnelleren Verbreitung des Virus beitragen. Mit Blick auf unsere Verantwortung für die Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher, aber auch mit Blick auf unsere gesellschaftliche Verantwortung, haben wir schweren Herzens diese Entscheidung treffen müssen", ließ sich MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi zitieren. "Die vom Robert Koch Institut herausgegebenen Handlungsempfehlungen für Massenveranstaltungen können wir so kurzfristig nicht umsetzen. Aus diesem Grund ist in der augenblicklichen Situation eine Verschiebung der Veranstaltung unserer Meinung nach die einzig richtige Entscheidung." Jacobi betont: "Wir werden jetzt alles daransetzen, im Sommer eine große Schlagerparty mit Florian Silbereisen in der Messe in Halle für Das Erste zu produzieren." Der neue Termin für die Show mit Florian Silbereisen in Halle (Saale) ist der 6. Juni.