"Wednesday" auf Netflix: Blinzelt Jenna Ortega wirklich niemals?

Jenna Ortega als Wednesday Addams in "Wednesday". (Bild: Netflix, Inc.)
Jenna Ortega als Wednesday Addams in "Wednesday". (Bild: Netflix, Inc.)

Die neue, schwarzhumorige Horror-Serie "Wednesday" begeistert Zuschauer und Abonnenten von Netflix. Besonders Hauptdarstellerin Jenna Ortega (20) erhält viel Lob für ihre Darstellung der unheimlichen Wednesday Addams. Die erst 20-jährige Schauspielerin hat jetzt selbst einige Geheimnisse hinter ihrer fesselnden Performance enthüllt und verraten, was genau die von ihr gespielte Figur so gruselig macht: Wednesday Addams blinzelt so gut wie nie im Verlauf der Netflix-Serie, und lächelt beinahe ebenso wenig.

Die Geheimnisse hinter Jenna Ortegas Wednesday

Dass Wednesday nicht besonders viel lächelt, mag Zuschauerinnen und Zuschauern der Netflix-Serie aufgefallen sein. Nur an ganz wenigen Stellen im Serienverlauf zeigt die stoische, unterkühlt wirkende Hauptfigur in dieser Hinsicht Emotionen, und das dann meistens aus rein sadistischen Gründen. So huscht etwa ein zufriedener Anflug eines Grinsens über Wednesdays Gesicht, als sie in den ersten Momenten der Show gefräßige Piranhas im Schwimmbecken ihrer alten Schule aussetzt und so den Bully ihres Bruders in seine Schranken weist.

Dass Wednesday, die übrigens beim Laufen auch kaum ihre Arme bewegt und ihren Rücken stets kerzengerade hält, nicht blinzelt, ist da schon schwieriger zu bemerken. Darstellerin Ortega zufolge entstand die Idee zufällig, als sie in einer Szene ganz auf Bewegungen ihrer Augenlider verzichtete.

Tim Burton wies sie an, nicht zu blinzeln

"Irgendwann während der ersten Dreh-Wochen blinzelte ich für eine Aufnahme gar nicht, und [Regisseur] Tim [Burton] sagte: 'Ich will, dass du nicht mehr blinzelst'", erklärte Darstellerin Ortega gegenüber "Teen Vogue". Das bezeichnet Ortega als "schräge Eigenarten" der von ihr gespielten Gothic-Figur

Tatsächlich hat Regisseur Burton, der in der Vergangenheit bereits Grusel-Klassiker wie "Sleepy Hollow" (1999) und "Corpse Bride" (2005) inszenierte, ein Problem mit dem menschlichen Blinzeln, wie er anlässlich der Veröffentlichung seines Films "Die Insel der besonderen Kinder" gegenüber "Yahoo Movies" verriet. "Ich weiß nicht, warum. Selbst wenn Sie es jetzt erwähnen, flippe ich aus", so der Schauer-Meister im Jahr 2016.

Blinzelt Jenna Ortega in "Wednesday" wirklich nicht?

Aufmerksame "Wednesday"-Zuschauer haben jedoch einige Stellen in der Netflix-Serie gefunden, an denen die Hauptfigur doch einmal ihre Augen schließt. Dazu gehört die familiäre Autofahrt zur Nevermore Academy zu Beginn der Serie in Episode eins. Und auch als Wednesday ihre Mitbewohnerin Enid (Emma Myers, 20) am Ende von Staffel eins umarmt - und so ein für sie äußerst ungewöhnliches Maß an Emotionen zeigt - blinzelt Darstellerin Ortega einmalig.