Wechsel in die Premier League? James Rodriguez ist "glücklich" bei Bayern München

Der Kolumbianer ist happy mit seiner Rolle bei den Bayern und voller Selbstvertrauen peilt er im Sommer die WM-Endrunde an.

Mittelfeldstar James Rodriguez hat auf Gerüchte um einen Wechsel in die Premier League reagiert, indem er betonte, wie wohl er sich beim FC Bayern fühle. Der Sun sagte der Kolumbianer: "Ich bin glücklich bei Bayern und ich fühle mich in München sehr gut."

James ist von Real Madrid bis 2019 an den FCB ausgeliehen, die Münchner haben dann eine Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro. Angeblich soll unter anderem der FC Liverpool dazwischen funken und den 26-Jährigen in diesem Sommer verpflichten wollen.

Für James ist das aber kein Thema. Vor allem, da er mit Blick auf die WM im Sommer bei seinem Klub nun regelmäßig Spielpraxis bekommt: "Als ich in Monaco war, habe ich immer gespielt und nun bei Bayern ist das auch der Fall. Ich halte das für sehr wichtig, denn so fahre ich in bestmöglicher Form zur Weltmeisterschaft."

Schwierigkeiten bei Real: "Es hat mir geholfen, mich zu entwickeln"

In Madrid dagegen drückte er in der vergangenen Saison häufig die Ersatzbank. "Bei Real Madrid war nicht immer alles gut", sagte er: "Aber die Wahrheit ist: Es hat mir geholfen, zu wachsen und mich zu entwickeln. Man lernt, dass man in diesen Situationen ruhig bleiben muss."

Bei der WM in Russland hat er mit der kolumbianischen Nationalelf nach der gelungenen Länderspielpause mit dem Sieg über Frankreich dann große Ziele: "Über die Favoritenrolle denken wir nicht nach. Wir wollen unsere Arbeit erledigen und hart arbeiten und besser als der Rest sein. Man träumt immer davon, die WM-Gewinner-Medaille im Schrank zu haben. Ich hoffe, wir können es schaffen."