Wechsel-Irrsinn um NBA-Wandervogel

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Wo sich Trevor Ariza gerade wohl zu Hause fühlt?

Der Forward spielte in der vergangenen Saison für die Sacramento Kings und die Portland Trail Blazers.

Die Blazers wiederum schickten Ariza, der zuvor für sieben weitere Teams aufgelaufen war, in dieser Woche zusammen mit zwei First-Round-Picks zu den Houston Rockets, die im Gegenzug Robert Covington hergaben.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Drei-Team-Deal mit Dallas

Houston wiederum verpackte Ariza und einen First-Round-Pick in einen Deal mit Detroit, der den Rockets erlaubte, Christian Wood im Sign-and-Trade zu verpflichten.

Und auch die Pistons behielten den 35-Jährigen, dessen Vertrag über 12,8 Millionen Dollar im Sommer 2021 ausläuft, nicht lange.

In einem Deal, in dem auch die Dallas Mavericks involviert sind, ging es für Ariza zu den Oklahoma City Thunder. Detroit erhielt Justin Jackson und Delon Wright von den Mavs, während Forward James Johnson, gerade erst zu OKC gekommen, zu den Mavs wechselt.

In seiner 16 Jahre andauernden NBA-Karriere erzielte Ariza im Schnitt 10,5 Punkte und 4,8 Rebounds und machte sich vor allem als Defensivwaffe einen Namen. Mit den Lakers gewann der Routinier 2009 die Meisterschaft.